So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 36742
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Schenkungsvertrag sowie Beglaubigung Fachassistent(in): In

Kundenfrage

Schenkungsvertrag sowie Beglaubigung
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): Ich, bin der Schenker und wohne in der Schweiz. Der Beschenkte hat den Sitz in Deutschland
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ist eigentlich alles
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wie kann ich Ihnen behilflich sein?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag, ich, mit Wohnsitz in der Schweiz habe an einem Freund in Deutschland eine Schenkung von € 65'000.- geschenkt und bereits überwiesen. Damit alles sauber dokumentiert ist, müsste ich ein Betrag sowie eine Beglaubigung machen. Könnten Sie mir dazu helfen?Vielen Dank für eine rasche Rückmeldung.Freundliche Grüsse
Jordi Pilla
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

Ja gerne helfe ich Ihnen.

Zunächst: Da Sie die Schenkung bereits bewirkt haben (sogenannte Handschenkung) benötigen Sie weder eine notarielle Beurkundung noch Beglaubigung.

Es reicht aus, wenn Sie eine privatschriftliche Vereinbarung aufsetzen wie etwa:

"A schenkt an B den Betrag von 65.000 EUR. A hat den Betrag am .... auf das Konto von B IBAN... überwiesen. B nimmt die Schenkung (dankbar) an.

Ort Datum Unterschriften

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für die Info. Wie ist der weitere Vorgang bezgl. Steuern die Anfallen?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für hre Nachricht.

Der Beschenkte muss sich an das Finanzamt wenden und eine Schenkungssteuererklärung abgeben. Es wird dann ein Schenkungssteuerbescheid erlassen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Monat.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?