So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2741
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Wir haben Ärger mit dem Vermieter. Ich bin psychisch so am

Kundenfrage

Wir haben Ärger mit dem Vermieter. Ich bin psychisch so am Ende, dass ich eine Unterlassungsverfügung beantragt habe. Die Richterin entschied auf einen Vergleich, noch habe ich nichts schriftlich dazu. Im Gericht hat sie gesagt, er darf mich nur noch wegen der Mietsache kontaktieren. Das tut er. Alle 2 Tage habe ich Post. Er stellt horende Forderungen, stellt Behauptungen auf. Beschuldigt und beleidigt. Nun fängt auch seine Lebensgefährtin an und terrorisiert mich und beleidigt. Wir sollen uns aus dem Weg gehen. Er hat auf seinem Grundstück mein Paket 4 Tage gehabt! Erst durch einen Nachbarn wurde ich aufmerksam. Als ich es holte griff er mich mit einem Besen an. Die Polizei kam nicht ( sie haben doch jetzt das Paket) . Er schreibt, er habe durch das Badezimmerfenster gesehen, dsss wir eine elektrische Heizung verwenden. Dieser Satz hat mich noch mehr verängstigt! Er schreibt, unser Backofen ist verkrustet. Wann hat er reingeschaut? Wir haben nur einen Wohnungsschlüssel erhalten. Laut seiner Aussage gibt es Fotos zum Beweis. Wann hat er die gemacht? Wir haben immer unsere Miete bezahlt. Außer 140 April und nun ganz! Ich möchte Schmerzensgeld für die psychische Belastung. Ich kann meinen nachhilfejob nicht ausführen. Zudem mussten wir bereits 2 mal Lebensmittel entsorgen . Der Stromkasten ist in seiner Wohnung! Er lebt eigentlich in Hamburg! Vor einem Jahr hat er einfach die Sat Schüssel abgebaut. Dadurch habe ich höhere Kosten. Ich kann wirklich nicht mehr. Er ist ein Psychopath! Eine andere Mieterin hatte zum Ende auch Angst vor ihm. Meine Lebensqualität ist mehr als eingeschränkt. Vorhänge zu. Ständig laufen er oder sie hier am Fenster ( Wintergarten) vorbei. Bitte helfen sie mir. Ich habe keine Rechtsschutz. Kann in Raten bezshlen( etwa 150€) Ich brauche Hilfe! Am 1.6. können wir umziehen. Bis dahin weiß ich nicht mehr weiter! Ich habe körperliche Beschwerden!
Fachassistent(in): Um welche Art von Beschwerde geht es?
Fragesteller(in): Mietrecht, gewaltschutz
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Datei angehängt (Z11QZ1T)
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Datei angehängt (V46PSQ5)
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Wie kann ich Ihnen mit der Angelegenheit konkret behilflich sein?.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sie sind der Anwalt. Wie gesagt. Er soll sich fernhalten, ich möchte gegen diese Forderungen angehen und ich fordere Schmerzensgeld für die Psychische Belastung...ihm sollte das Vermieten verboten werden
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Es ist meines Erachtens inakzeptabel, dass Sie von dem Vermieter in schikanöser Weise beharrlich kontaktiert werden. Sie sollten ihn schriftlich zur Unterlassung auffordern. Zwar hat er nach dem Vergleich das Recht, Sie wegen der Mietsache zu kontaktieren. Gemäß Paragraph 226 BGB gilt jedoch:

"§ 226
Schikaneverbot

Die Ausübung eines Rechts ist unzulässig, wenn sie nur den Zweck haben kann, einem anderen Schaden zuzufügen."

Der Vermieter darf sie also nicht nur kontaktieren, um sie zu schikanieren. Hierauf sollten Sie ihn schriftlich hinweisen und die Unterlassung der Kontaktaufnahme zum Zwecke der Schikane verlangen. Sollte er dieser Aufforderung zuwiderhandeln, so müssten Sie nochmals den Gerichtsweg beschreiten und eine weitere einstweilige Verfügung gegen ihn erwirken.

Eine weitere Option besteht darin, eine Strafanzeige gegen ihren Nachbarn zu erstatten. Gemäß Paragraph 238 StGB ist die beharrliche Kontaktaufnahme gegen Ihren Willen eine strafbare Nachstellung. Diese Tat können Sie bei der Polizei oder der Staatsanwaltschaft zur Anzeige bringen, die Ihren Vermieter deswegen strafrechtlich verfolgen wird.

Sowohl bei der Stellung eines weiteren einstweiligen Verfügungsantrags als auch bei der Erstattung der Strafanzeige sollten Sie Kopien der Schreiben ihres Vermieters beilegen, damit erkennbar ist, dass der Vermieter von seinem Recht zur Kontaktaufnahme in unzulässigerweise Gebrauch macht.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 1 Monat.

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern.
Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -