So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38341
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag. An unserem Haus soll Monate eine Sanierung der

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag. An unserem Haus soll Monate eine Sanierung der Außenfassade stattfinden - dazu wird der ganze Wohnblock mit einer Plane verhangen. Es wird jede Menge Schmutz entstehen - Arbeitslärm -Festeröffnung daher fraglich - Balkon kann nicht genutzt werden. Sozusagen eine Einschränkung der Lebensqualität über Monate. Kann ich in diesem Fall eine Mietminderung fordern? Wenn ja - in welcher Höhe?
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): November 2016
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Meine Fenster sind alle in Südlage. Das wird im Sommer immer sehr warm. Ich ich reagiere auf viele Chemikalien - welche sich auch in Baustoffen oder Farbe befinden allergisch. Es ist fraglich ob ich die Fenster überhaupt öffnen kann bzw. sollte

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Wissen Sie denn, ob es sich um eine energetische Sanierung handelt (die auf Energieeinsparung abzielt)?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Hm, das kann ich im Moment nicht beantworten. Wenn ja - was dann?

Vielen Dank.

Ich werde Ihnen in einigen Minuten hier eine Antwort einstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Die von Ihnen geschilderten umfangreichen Arbeiten und die damit verbundenen Belästigungen und Einschränkungen des Wohnwertes stellen eine Mangel der Mietsache, der Sie zur Mietminderung kraft Gesetzes gemäß § 536 BGB berechtigt.

In Anbetracht des Ausmaßes der Arbeiten und der Intensität der Beeinträchtigungen, insbesondere des Arbeitslärms, und der entfallenden Nutzung des Balkons ist eine Minderung der Miete von 25% angemessen.

Die Minderung können Sie für die gesamte Dauer der Arbeiten aufrecht erhalten.

Ausgeschlossen wäre die Minderung für die Dauer von drei Monaten nur unter den Voraussetzungen des § 536 Absatz 1 a BGB:

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__536.html

Das wäre dann der Fall, wenn die Arbeiten einer energetischen Modernisierung des Gebäudes dienen, wenn diese also zu einer Einsparung von Energie führen sollen.

Klicken Sie bitte mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Vielen Dank

Sehr gern geschehen!

Klicken Sie dann bitte noch mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Gibt es denn (technische) Probleme bei der Bewertung?

?

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.