So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17645
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Hallo, ich möchte meine Hochzeit am 10.07 jetzt absagen, da

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich möchte meine Hochzeit am 10.07 jetzt absagen, da ich nicht glaube, dass wir wie geplant mit knapp 100 Gästen zu diesem Zeitpunkt feiern können. Unsere Location möchte uns eine Stornorechnung in Höhe von 80% des ursprünglichen Angebots stellen (so auch in den AGB verankert), da Sie behaupten, dass die Hochzeit in 7 Wochen wie geplant stattfinden kann. Ich hatte im Februar extra noch angefragt, ob wir eine kurzfristige coronabedingte Absage auch kostenfrei lösen können und dies bestätigt bekommen. Die Location sagt nun, dass es zum jetzigen Zeitpunkt keine coronabedingte Absage ist und die Hochzeit am 10.07 sehr wahrscheinlich im geplanten Umfang stattfinden könnte. Wie stehen hier meine Chancen, wenn ich mich weigere die Stornogebühren zu bezahlen? Wir möchten nun ungern die letzten Planungen bis zur Hochzeit weiterführen, wie z.B. Kleid zur Schneiderin bringen etc., da uns dadurch auch nur Kosten entstehen und aus unserer Sicht die Hochzeit nicht wie geplant stattfinden kann. Vielen Dank ***** ***** viele Grüße Michael Kocheisen
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Baden Württemberg. Ich lebe im Landkreis Rastatt. Die Hochzeitslocation liegt im Landkreis Freudenstadt.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Die Anfrage im Februar habe ich per Mail und die AGB könnte ich bei Bedarf auch zur Vefügung stellen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Die Rechtslage ist schwierig und dürfte zu Gunsten des Veranstalters gehen.

Wenn eine coronabedingte Absage wäre dann gegeben, wenn wiederum ein Lockdown durch die Regierung ausgesprochen werden würde oder sonstige pandemiebedingte Hindernisse entstehen.

Angesichts des Umstandes, dass in ca. sieben Wochen sowohl wieder Urlaube als auch feiern, unter Einhaltung eines Hygienekonzepts, allgemein zulässig sein dürften, ist eine pandemiebedingte Absage nicht tragbar.

Nur wenn sie nachweisen können, dass der Veranstalter nicht hygienekonform und gesundheitsgefährdende Hochzeit durchführen würde, könnte dies ein Lösungsgrund vom Vertrag sein. Die Beweislast liegt jedoch hier bei Ihnen und dies dürfte schwer sein.

Ob der Veranstalter letztlich 80 % der Kosten verlangen kann hängt auch davon ab, ob er zu dem Zeitpunkt eine gleichwertige Veranstaltung durchführen kann oder zumindest eine andere Veranstaltung, aus welcher Einkünfte erzielt. Diese wären sodann an ihrem Betrag gegen zu rechnen. Denn doppelt verdienen darf der Veranstalter nicht.

Wenn Sie die Hochzeit nicht durchführen wollen, wäre eine einvernehmliche Regelung mit dem Veranstalter die wirtschaftlich sinnvollste und schnellste Lösungsmöglichkeit.

Ich bedaure Ihnen keine positivere Einschätzung übermitteln zu können.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

RATraub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.