So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 36781
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo. Bin seit 6 Jahren mit meiner Nachbarin gegen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Bin seit 6 Jahren mit meiner Nachbarin im Streit gegen Bauträger( Mängel), Prozess ist über Jahre gezogen und wir zahlen peivat. Ich sehe dort keine positive Ergebnisse und wollte einfach aus der Klage raus. Mandat ziehen. Geht das? Nachbarin kann weiter machen. Es wurde Gutachrer vom Gericht bestellt, der sehr teuer ist. Wir können den Prozess nicht weiter bezahlen
Fachassistent(in): Über welche Art von Klage sprechen wir genau?
Fragesteller(in): Baumängel, Schadenersatz
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Klagen zu 2 mit Nachbarin. unseren Anspruch war 40000(Kistenvoranschläge gesamelt) Nachbarin hat 140000 Baumängel geschrieben. Kosten 50/50 haben wir bezahlt. Es gibt keine Möglichkeit von Gegner was zu holen. ich möchte raussteigen, und keine Kosten mehr mit Nachbarin teilen. Es geht um private Mängel und WEG Mängel

Sehr geehrter Ratsuchenender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Rechtlich gesehen haben Sie die Möglichkeit die Klage zurückzunehmen. Dies hat aber zur Folge, dass Sie die bis dahin entstandenen Kosten zu tragen haben.

Auch ist, soweit schon eine mündliche Verhandlung statt gefunden hat, eine Klagerücknahme nur mit der Zustimmung des Gegners, also des Beklagten möglich.

Das Beste wird daher sein, dass Sie mit dem Beklagten in Verbindung treten und mit diesem eine Einigung dahingehend herbeiführen, dass Sie die Klage zurücknehmen und der Beklagte gegen Sie keine Kosten geltend machen wird.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.