So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Moesch.
RA Moesch
RA Moesch, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 333
Erfahrung:  Bank und Kapitalmarktrecht
81056964
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Moesch ist jetzt online.

Hallo, ich habe ein KFZ Anfang des Jahres gekauft.Der

Kundenfrage

Hallo, ich habe ein KFZ Anfang des Jahres gekauft.Der Vorbesitzer hat das KFZ von einem Autohändler ohne Brief geschenkt bekommen.Die Vor-Vorbesitzerin hat Eidstattlich versichert,dass der Brief verloren ist.Neuer Brief wurde ausgestellt.Ich habe dann das Auto regulär zugelassen.Nach Polizeikontrolle letzte Woche wurde KFZ stillgelegt, da eine noch unbekannte Person mein Auto vor 2 Monaten in einer anderen Stadt abgemeldet wurde.Brief und Schein sind jedoch bei mir und gültig.Ausserdem besteht der Verdacht auf Urkundenfälschung, da die Nummernschilder vermutlich mit einer Trägerfolie versehen sind und die Plaketten sich ohne Beschädigung ablösen lassen (noch nicht bewiesen) Gegen mich laufen somit mehrere Strafverfahren. Wie soll ich mich verhalten und welchen kriminellen Hintergrund könnte das ganze haben? Vielen Dank für Ihre Antwort im Voraus
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein
Gepostet: vor 27 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

die Urkundenfälschung wird Ihnen vorgeworfen ? Wo hatten Sie denn die Schilder her ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 27 Tagen.
das waren neue Schilder. Das besagte KFZ wurde von mir ganz normal in der Zulassungsstelle angemeldet. Dies mit der Nummer ist jedoch erstmal ein Verdacht der Polizei und gibt die Schilder zur weiteren Überprüfung an die Staatsanwaltschaft weiter
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 27 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Es könnte sein, dass die Vorbesitzerin das Fahrzeug entweder mehrfach veräußert oder entwendet wurde. Das Genaue wird sich herausstellen, wenn die Ermittlungen der Plozei weiter fortgeschritten sind.

Sie könnten paralell dazu sich ja mal mit der Verkäuferin in Verbindung setzen und diese mit dem Sachverhalt konfrontiren.Immerhin haben Sie ja ein FZ erworben, welches Sie aktuell nicht nutzen können.

Gern stehe ich Ihnen für eventuelle Rückfragen zur Verfügung. Wenn keine Fragen mehr bestehen, sind Sie bitte so freundlich und geben eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen lieben Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Experte:  RA Moesch hat geantwortet vor 26 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Bitte haben Sie einen Moment Geduld, ich melde mich gleich bei Ihnen.

MfG

Norbert Mösch
​Rechtsanwalt

Experte:  RA Moesch hat geantwortet vor 26 Tagen.

Haben Sie noch Rückfragen? Ansonsten vergessen Sie bitte nicht die Bewertung!

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung. Vielen Dank ***** *****ür Ihre Bewertung (3 bis 5 Sterne)

Norbert Mösch
​Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Sehr geehrter Herr Moesch,
leider habe ich noch keine Antwort erhaltenBeste Grüße
Ablinger
Experte:  RA Moesch hat geantwortet vor 25 Tagen.

Der Kollege Grass hatte Ihnen doch insoweit geantwortet?
Grundsätzlich besteht die Gefahr einer Inanspruchnahme wegen Urkundenfälschung.
Sie sollten den Sachverhalt schildern und klarstellen, dass Sie selbst auch getäuscht worden sind.

Experte:  RA Moesch hat geantwortet vor 6 Tagen.

Haben Sie noch Fragen? Ansonsten vergessen Sie bitte nicht die Bewertung (3 bis 5 Sterne)!