So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17605
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Ich habe mich eben schlau gemacht zwecks Zweitwohnsitz

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe mich eben schlau gemacht zwecks Zweitwohnsitz Anmeldung (aufgrund einer möglichen Heirat) und habe mich sehr erschrocken. Diesen habe ich nie angemeldet, da ich ja meinen Hauptwohnsitz hatte. Jetzt bin ich im 8. Jahr. Laut diversen Artikeln habe ich unbewusst Steuerhinterziehung begangen und möchte mich nun stellen. Wie gehe ich hier am besten vor? Natürlich war dies völlig unbeabsichtigt, ich habe auch nie eine Steuererklärung abgegeben und wollte mir keineswegs einen Vorteil daraus verschaffen.
Fachassistent(in): Haben Sie einen gültigen Arbeitsvertrag?
Fragesteller(in): Derzeit nicht.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein moment. ich war bis vor kurzem arbeitslos und habe ab dem 1. Juni einen neuen Arbeitsvertrag.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

In diesem Fall ist in der Tat angezeigt, den steuerlich relevanten Sachverhalt vollkommen schriftlich der Behörde mitzuteilen und anzuzeigen.

Dies unter Beteuerung, dass die Nichtmeldung versehentlich vergessen wurde und Sie zu keiner Zeit Vorsatz für eine Steuerhinterziehung hatten.

Weiter sollten Sie sich selbstverständlich bereit erklären, die Zweitwohnsitzsteuer nachzubezahlen.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Ich habe mich ein wenig beruhigt. Ich würde noch gerne wissen wie hoch ein mögliches Bußgeld ausfallen könnte? Es sind ja doch immerhin 8 Jahre. Die Steuernachzahlung inkl. Zinsen ist selbstverständlich, ich rechne aber noch mit einer zusätzlichen Strafe. Und wenn diese erfolgen sollte, bekomme ich dann einen Eintrag irgendwo? Also Führungszeugnis oder dergleichen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zunächst einmal gibt es nirgendwo eine Eintragung. Hier können Sie sich ebenfalls beruhigen.

Weiter können dann Strafzahlungen bis EUR 1.000 durch die Behörden erlassen werden.

In der Regel sind die Beträge jedoch geringer und es erfolgt in Hauptsache eine Zahlungsnachforderung für die nicht angemeldete Zeit.

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Ich danke ***** ***** Immerhin sind durch Sie meine Augen jetzt trocken. Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Tag. 5 Sterne von mir. Viele Grüße!