So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20633
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): bei dem Wechselmodell bekommt der Vater das komplette Kindergeld, obwohl die Kinder auch gleich viel bei der Mutter sind - hätte die Mutter nicht Anspruch auf ein Kindergeld? LG B.R.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Wenn es um Kindesunterhalt geht, was wird da als Grundlage verwendet, werden nur die Nettogehälter verglichen oder auch Vermögen( Häuser)?

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Einen Augenblick

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Können wir auch telefonieren?

Ja

Wählen Sie das Produkt Telefonat

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Da muss ich ja nochmal bezahlen?!
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Dann schriftlich
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hab ich jetzt ein Abo gekauft?
Nach Auffassung des BGH steht beim Wechselmodell der Teil des Kindergeldes, der auf die Betreuungsleistungen entfällt, beiden Elternteilen zu gleichen Teilen zu; jedem also ein Viertel des gesamten Kindergeldes. Diesen Anteil kann der Elternteil, der nicht bezugsberechtigt ist, in jedem Fall vom anderen einfordernWas die Häuser am belangt so zählt das Kapital an sich nicht mit. Die Häuser generieren allerdings wahrscheinlich Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Dies zählt dann zum Einkommen, aus dem sich der Unterhalt errechnet.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sie sagten ein „Viertel“ steht den Eltern zu - was ist mit der anderen Hälfte?
Das kommt darauf an ob überhaupt Unterhalt gezahlt wird. Wenn der andere Elternteil, also der hat ihm das Kindergeld nicht zusteht überhaupt keinen Unterhalt bezahlt dann behält der Bezugsberechtigte das restliche Kindergeld
Wenn ich ihre Frage beantwortet habe bitte ich um positive Bewertung vielen Dank
Bitte höflich um Mitteilung, was einer positiven Bewertung entgegensteht vielen Dank
Claudia Schiessl und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wo ist der link zur Bewerbertung?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bewertung
Das sind die Sterne, die sie sehen
Danke, ***** *****