So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 36741
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, mein Steuerberater hat mir eine Rechnung über 565

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein Steuerberater hat mir eine Rechnung über 565 Euro gestellt und eine Rückzahlung des Finanzamtes über 1.900 Euro in Aussicht gestellt. Das Finanzamt forderte allerdings die Bescheinigung des Verkaufswertes einer Eigentumswohnung ein. Die Wohnung hatte ich meiner Tochter für den gleichen Wert wie den Kauf überlassen. Ist es nicht Aufgabe des Steuerberaters, diese Daten abzufragen? Ihm war der Verkauf bekannt. Kann ich gegen die Rechnung des Steuerberaters vorgehen? Vielen Dank für eine Antwort
Fachassistent(in): Wird der Verkauf direkt über den Eigentümer getätigt?
Fragesteller(in): ja, da ich der Eigentümer war
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Der Vertrag den Sie mit dem Steuerberater geschlossen haben ist ein Dienstvertrag. Das bedeutet, Sie können dem Berater die Rechnung nicht einfach kürzen, weil er die Abfrage von Daten auf Sie abwälzt.

Die Rechnung können Sie nur dann kürzen wenn Ihnen durch das Verhalten des Beraters ein konkreter Schaden entstanden ist. Mit Schadensersatzansprüchen können Sie gegen den Rechnungsbetrag die Aufrechnung erklären.

Ansonsten können Sie die Rechnung leider nicht kürzen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo, mir ist in sofern ein Schaden entstanden, da ich vom Finanzamt kein Geld zurückerstattet bekommen habe ( vom Steuerberater errechnete 1900 Euro), sondern eine Rückzahlung von 160 Euro leisten musste

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn der Steuerberater einen Steuerschaden verursacht hat, er also einen Fehler gemacht hat, dann ist er Ihnen nach § 280 BGB Schadensersatzpflichtig. Sie können in diesem Falle mit dem Ihnen entstandenen Schaden die Aufrechnung erklären.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Gilt das für die Entscheidung des Finanzamtes( keine 1.900, euro) oder für die Höhe der Rechnung des Steuerbersters

Sehr geehrter Ratsuchender,

die Höhe der Rechnung bleibt an sich unverändert. Sie können allerdings Ihren entstandenen Schaden mit der Rechnung aufrechnen und so zum erlöschen bringen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.