So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 36698
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Höhe des Unterhaltanspruch für meine volljährige,

Diese Antwort wurde bewertet:

Höhe des Unterhaltanspruch für meine volljährige, studierende Tochter
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Nordrhein Westfalen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Bei der Berechnung der BAföG Leistungen werden die eigenen Einkünfte meiner Tochter nicht berücksichtigt. Zudem wird Unterhalt für einen alleinlebenden Studenten angesetzt, obwohl ich aufgrund des fehlenden Zusammenhang zu Studium dem Auszug meiner Tochter in 2019 widersprochen habe.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Wie hoch ist das Einkommen Ihrer Tochter (Netto)?

MIt freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Nach meinem Kenntnisstand 450€ / Monat

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Grundsätzlich hat Ihre Tochter (Volljährige Studentin mit eigenem Hausstand) einen festen Unterhaltsanspruch von 860 EUR. Von diesem Betrag wird das Kindergeld (219 EUR) abgezogen so dass ein Restbetrag vn 641 EUR verbleibt. Von diesem Betrag wird nun das um 100 EUR bereinigte Einkommen 350 EUR abgezogen so dass ein Restunterhalt von 291 EUR verbleibt.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
In wieweit beeinflussen die BAföG-Leistungen die meine Tochter erhält den Restunterhalt?

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn die Tochter BaföG-Leisteungen erhält, dann sind diese ebenso vom Restunterhalt (291 EUR) in Abzug zu bringen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Was kann ich denn tun, wenn das Studierendenwerk Aachen bei ihren Berechnungen das Einkommen meiner Tochter nicht berücksichtigt und mir zu Ende eines jeden Semester Nachforderungen in Rechnung stellt? Auf ein gerichtliches Verfahren zur Klärung des tatsächlichen Unterhaltsanspruch warten?

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn das Studentenwerk das Einkommen Ihrer Tochter nicht berücksichtigt, dann sollten Sie es in der Tat auf eine gerichtliche Klärung ankommen lassen, da das Einkommen Ihrer Tochter grundsätzlich bedarfsdeckend anzurechnen ist.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Letzte Frage: dem Auszug meiner Tochter aus dem Haushalt der Kindesmutter sofort nach dessen Kenntnis schriftlich unter Bezug auf den §1612 Abs. II BGB widersprochen, da mir der kausale Zusammenhang zum Studium gefehlt hat und ich aufgrund der zerrütteten familiären Beziehung nicht bereit war, den mit dem Auszug verbundenen höheren Unterhalt an meine Tochter zu leisten. Hat meine Tochter trotzdem Anspruch auf erhöhten Unterhalt?
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Sry, aber nach Kindesmutter fehlt "habe ich"

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht. § 1612 Absatz 2 BGB, das sogenannte Unterhaltsbestimmungsrecht geht von einer intakten Familie aus. Wenn Sie von einer zerrütteten familiären Beziehung spre*****, *****n wird es leider schwierig sich auf § 1612 Abs. 2 BGB zu berufen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.