So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 36769
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Morgen. Mein Ehemann droht mir mich rauszuwerfen. Das

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen. Mein Ehemann droht mir mich rauszuwerfen. Das Haus steht nur auf seinen Namen. Die Firma auch. Ich bin in der Firma angestellt, bin aber überwiegend zu Hause und versorge auch seine Kinder aus erster Ehe mit.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Nrw
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Keine gemeinsamen Kinder. Verheiratet seit 2017

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Geht es um den Hinauswurf aus dem Haus oder aus der Firma?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Aus dem Haus.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

Da können Sie ganz beruhigt sein. Auch wenn das Haus im Eigentum Ihres Mannes steht, so handelt es sich um die Ehewohnung. Sie haben das Recht in der Ehewohnung zu verbleiben. Ihr Mann kann Sie nicht aus der Ehewohnung werfen. Er kann nur dann einen Auszug verlangen, wenn Sie Gewalt gegen ihn anwenden oder damit drohen. Ansonsten haben Sie das Recht in der Ehewohnung zu verbleiben.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich hab ihm kalten Kaffee ins Gesicht geschüttet, weil er mich geschubst hat. Kann er mir das ankreiden?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

Nein, das kann man Ihnen nicht zum Vorwurf machen, da Ihr Mann mit der Auseinandersetzung begonnen hatte.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke.ich denke das reicht mir vorerst

Sehr gerne!

RASchiessl und 6 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.