So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11301
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe zwei Söhne für die ich jeden Monat 528

Kundenfrage

Guten Tag, ich habe zwei Söhne für die ich jeden Monat 528 Euro an Unterhalt bezahle. Der eine Sohn wird im August 18 Jahre alt und ist bereits in einer Ausbildung. Dort erhält er ca. 600 Euro Ausbildungsvergütung. Muss ich weiterhin Unterhalt bezahlen?
Fachassistent(in): Mit wem leben die Kinder?
Fragesteller(in): Die Kinder leben bei der Mutter
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein. Derzeit nicht.
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

was verdienen Sie und die Kindesmutter den jeweils netto ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wir gehen bei mir von Netto 1900 Euro aus. Die Mutter wird ca. 1100 Euro Netto verdienen.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und für den Nachtrag.

Bei dem geschilderten Einkommen hat das Kind einen monatlichen Unterhaltsanspruch von 593 EUR. Hiervon ist das Kindergeld mit 219 EUR abzuziehen (verbleibt 374 EUR). Angerechnet wird ferner das Ausbildungsgehalt abzgl. eines Betrages von 100 EUR, bei Ihrem Sohn somit ca. 500 EUR.

Unschwer erkennbar ist, dass das anzurechnende Einkommen höher ist als der Unterhaltsanspruch. Damit muss kein Unterhalt mehr gezahlt werden.

Aber Achtung: Sollte es einen Titel geben, muss Ihr Sohn auf die Geltendm,achung aus dem Titel schriftlich verzichten, ansonsten sollten Sie einen Abänderungsantrag bei Gericht stellen.

Gern stehe ich Ihnen für eventuelle Rückfragen zur Verfügung. Wenn keine Fragen mehr bestehen, sind Sie bitte so freundlich und geben eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen lieben Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie zu der eretilten Antwort noch Nachfragen ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass