So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2709
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Fachassistent(in): In welchem

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Ich habe gestern ein Online Coaching Kurs per online Überweisung via Copecart mit dem Verzicht auf das Widerrufsrecht gekauft, nachdem wir telefonisch dazu animiert worden sind.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Baden Württemberg Ja
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Wie kann ich Ihnen mit der Angelegenheit konkret behilflich sein? Bitte formulieren Sie eine konkrete Rechtsfrage, zu der ich Sie beraten darf.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr Ayazi,Ich kontaktiere Sie bezüglich des Widerrufsrechts der Buchung eines Online-Coachings von „Grigori Kalinski”.Wir hatten gestern (Samstag) ein Telefongespräch mit einem seiner Verkäufer und haben uns im Laufe dieses Gespräches dazu überreden lassen, die Summe von 5938,10 Euro für das Onlinematerial + Online Coaching zu zahlen.
Die Zahlung haben wir per Online-Sofortüberweisung vom Konto meines Lebenspartners getätigt.Bis jetzt haben wir noch keine Zugangsdaten zugesendet bekommen und haben keine Ware erhalten/ genutzt.
Ich denke es liegt auch daran, dass das Geld nur von meinem Konto abgegangen ist, jedoch aufgrund des Wochenendes noch nicht auf das Empfängerkonto eingegangen ist.Ich habe bei der Zahlung leider das Häkchen angekreuzt, dass ich von meinem Widerrufsrecht zurücktrete.
Der Kurs wurde auf mich gebucht jedoch über mein Konto der Sparkasse meines Lebenspartners abgebucht.Der Kurs wurde über Copecart bezahlt.
Grigori rief noch einmal an und sagte es sei noch keine Zahlung eingegangen und bekämen den Zugang erst nach Eingang der Zahlung.Nun haben wir nach einer schlaflosen Nacht vielmals im Internet gelesen, dass es sich um ein einen für den erworbenen Coaching Kurs um einen nicht gerechtfertigten Preis handele. Des Weiteren haben wir uns nun dagegen entschieden und möchten nun vom Kaufvertrag zurücktreten.
Ist dieses noch möglich?
Besteht trotz Verzicht auf das Widerrufsrecht die Möglichkeit das Geld zurückzukommen, da wir noch keine Zugangsdaten bekommen haben / genutzt haben und das Geld womöglich Montag früh bei Herrn Kalinski eintreffen wird?
Parallel haben wir einen Widerspruch bei Copecart eingereicht und gesagt, dass wir noch kein Produkt erhalten haben und von Kaufvertrag zurücktreten möchten.Wir haben auch an Grigori Kalinski und seinem Verkäufer geschrieben, dass wir zurücktreten möchten, da wir die Ware bzw. Zugangsdaten, sowie online Coaching nicht erhalten haben und uns das anders überlegt haben.
Wenn Sie darin eine sehr hohe Chance sehen, das Geld rechtlich wiederzubekommen, würden wir Ihre Hilfe selbstverständlich bezahlt in Anspruch nehmen.
Haben Sie vielen Dank für Ihren RatLiebe Grüße
Nuria Cuervo Sanchez
Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wenn Sie den Widerruf erklären, bevor der Unternehmer zu leisten beginnt, so ist der Widerruf wirksam.

Gemäß § 356 Abs. 4 BGB erlischt das Widerrufsrecht bei der Erbringung von Dienstleistungen nämlich erst dann, wenn die Leistung vollständig erbracht worden ist.

Wenn im Rahmen des Kurses digitale Inhalte überlassen werden, so gilt nach § 356 Abs. 5 BGB zudem, dass das Widerrufsrecht erst erlischt, nachdem der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrages begonnen hat.

Beides ist jedoch nicht der Fall.

Ich empfehle Ihnen insofern (sofern noch nicht geschehen), den Widerruf einmal rechtssicher gegen Zugangsnachweis an den Unternehmer zu senden, bevor dieser mit der Erbringung der Dienstleistungen beginnt. Zugleich sollten Sie die Erstattung des Preises verlangen und dem Unternehmer hierfür eine 10-tägige Frist setzen. Sollte er nicht fristgerecht zahlen, so sollten Sie einen Anwalt mit der Geltendmachung Ihrer Forderung beauftragen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 1 Monat.

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern.
Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Experte:  Kianusch Ayazi hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -