So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11288
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Abend... Fachassistent(in): In welchem Bundesland

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend...
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Niedersachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Unser Sohn wurde heute von der Polizei aufgesucht und sein Handy wurde beschlagnahmt... Er hat keine Ahnung warum dies getan wurde

Sehr geehrter Fragesteller,

was ist denn Ihr genaues Anliegen ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo... Es war am Freitag Abend die Polizei bei uns im Haus und wollte zu unserem Sohn... Sein Handy wurde beschlagnahmt und laut Strafantrag wird ihm vorgeworfen, 1 Mädchen was wohl 13 Jahre alt ist genötigt zu haben, ihm Nacktbilder zu schicken.. Wenn sie dies nicht tut, wird er 1 Foto, was er schon vom Nackten Oberkörper bekommen haben sollte öffentlich im Internet zeigen... Er sagt uns er hat damit nichts zu tun und die Polizei wird auf seinem Handy nichts finden... Was wir ihm natürlich glauben... Nun hat er aber Angst, daß sein Handy evtl. Gehäckt wurde und es doch was gefunden wird... Wie sollen wir uns bloß verhalten? Liebe Grüße

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und für den Nachtrag.

Zunächst sollten Sie natürlich Ruhe bewahren.

Ihr Sohn sollte sich dann, entweder alleine oder mit einem Rechtsanwalt, um Akteneinsicht bemühen. Aus der Ermittlungsakte wird sich ergeben, was das Mädchen ausgesagt hat, was ggf. auf dem Handy des Mädchen sichergestellt wurde und was die Auswertung des Handys Ihres Sohnens ergeben hat.

Ein Sachverständiger kann auch herausfinden, ob das Gerät gehackt wurde.

Also zunächst die Akteneinsicht nehmen und dann entscheiden, ob man Angaben macht oder lieber weiter schweigt.

Gern stehe ich Ihnen für eventuelle Rückfragen zur Verfügung. Wenn keine Fragen mehr bestehen, sind Sie bitte so freundlich und geben eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen lieben Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
OK, also wird es besser sein, morgen einen Anwalt aufzusuchen... Man kann schon keinen klaren Gedanken mehr fassen... Weil wir Angst haben das er ins Gefängnis muss.. Kann es auch passieren, daß sie ihn einfach von zu Hause abholen und ins Gefängnis bringen?

Sehr geehrter Fragesteller,

wie alt ist denn Ihr Sohn ? Ist er vorbestraft ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Er ist nicht vorbestraft und war zu den Zeitpunkt 18 Jahre alt...
Es geht um einen Zeitraum von ca 4 Wochen wo es geschehen sein soll... Der Polizist sagte zu ihm ob er sich an irgendetwas erinnern kann zwischen Weihnachten und Silvester... Und dies hat er verneint und das Handy ausgehändigt

Sehr geehrter Fragesteller,

also selbst im worst case und Ihr Sohn wäre schuldig, würde er nach Jugendstrafrecht bestraft und würde allenfalls eine Strafe erhalten, die zur Bewährung ausgesetzt werden könnte. Dies bedeutet aber auch, dass es keinen Grund gäbe, Ihren Sohn von daheim abzuholen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
OK, das beruhigt uns jetzt ein wenig... Kennen Sie solche Fälle? Wo es Unterstellung war?

Sehr geehrter Fragesteller,

falsche Ermittlungen gibt es schon mal. Ob hier tatsächlich ein Hakerangriff stattfand wird sich im Laufe der Ermittlungen ergeben, vor allem auch durch die Auswertung des Handys des Kindes.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
OK... Können Sie mir vielleicht sagen wie lange sowas in etwa dauern kann

Sehr geehrter Fragesteller,

leider hängt dies von vielen Faktoren ab, die schwer einzuschätzen sind. Aber gehen Sie von 3-6 Monaten aus.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
lange wird auch das Handy weg sein? Er braucht es eigentlich zum Homeschooling

Sehr geehrter Fragesteller,

man kann es zurückbekommen, wenn die Daten ausgewertet wurden., Fragen Sie bei der StA nach.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

gibt es zu den vielen Antworten, die Ihnen erteilt wurden, noch Nachfragen ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
OK, aber die Chance hat vermutlich auch nur ein Anwalt... Wie lange dauert so eine Handy auswertung?

Sehr geehrter Fragesteller,

das kann ich Ihnen leider nicht sagen, das wird Ihnen aber auf Nachfrage die StA mitteilen können.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

wären Sie nun bitte so freundlich, nachdem ich jeder Ihrer Fragen ausführlich beantwortet habe, eine Bewertung (3-5 Sterne) abzugeben ?!

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

ragrass und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.