So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38427
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Fachassistent(in): In welchem

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Brandenburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Mein Bruder liegt im Krankenhaus, seine noch Ehefrau ist jetzt dabei die Wohnung auszuräumen. Sie wohnt seit ca. 14 Tagen nicht dort, nächtigt angeblich bei der Tochter. Ihre Ehe ist seit Jahren kaputt und sie war bisher nicht bereit auszuziehen, jetzt nutzt sie die Chance mit Fremde dort ein und auszugehen. Wir wissen das es einen neuen Partner gibt. Was kann ich tun??? Polizeilich ist die bestimmt noch nicht angemeldet und daher kann ich auch nicht das Schloss wechsel. Ich bin Vorsorgebevollmächtigt für meinen Bruder. Danke für Ihre Hilfe. Frau Speck

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Zwar steht der Ehefrau ein eigenständiges Mitbesitzrecht an der Wohnung zu, und dieses erlischt gemäß § 1361 b Absatz 4 BGB erst sechs Monate nach dem Verlassen der ehelichen Wohnung.

Allerdings berechtigt dies die Ehefrau selbstverständlich nicht, die Wohnung auszuräumen und Eigentum Ihres Bruders beseite zu schaffen.

Unter diesen Umständen würde sich die Ehefrau einer nach § 246 StGB strafbaren Unterschlagung zum Nachteil Ihres Bruders schuldig machen.

Anwaltlich ist Ihnen daher anzuraten, umgehend die Polizei zu verständigen und Strafanzeige wegen des Anfangsverdachts einer Unterschlagung zu erstatten.

Klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die Polizei habe ich schon kontaktiert, fragte nach was ich als Schwester tun kann. Sie können wohl nicht helfen, ich müsse einen richterlichen Bechluss haben.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Es ist aus meiner finanziellen Sicht nicht möglich zu telefonieren.

Ein richterlicher Beschluss macht rechtlich unter den gegebenen Umständen überhaupt keinen Sinn, weil die Ehefrau berechtigt ist, die Wohnung zu betreten (s.o.).

Sie ist aber nicht befugt, das Eigentum Ihres Bruders zu unterschlagen, denn dieses ist eine Straftat, und es ist Aufgabe der Polizei, Straftaten zu verfolgen!.

Sie sollten sich daher erneut an die Polizei wenden und sich auf die hier erläuterte und eindeutige Rechtslage berufen.

Klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe alles fotografiert, Einrichtung, Ausstattung der Schränke soweit noch vorhanden der Sohn war auch bei. Ich habe die persönlichen Unterlagen(Versicherung, Rechnungen,Rentenbescheid ect.) von meinem Bruder mitgenommen, damit dies nicht verschwindet. Hatte ich dazu das Recht? Oder kann sie mich deswegen belangen? Sie war zu diesem Zeitpunkt nicht da. Als ich meinen Bruder ins Krankenhaus mit Notarzt ein wies, sollte ich die Schlüssel an mir nehmen. Da sie sich in den letzten Jahren nie darum gekümmert hat ,wenn er stationär war und Sachen brauchte. Ich als Schwester war immer für ihn da, so traurig es ist. Sie hat unterlassene Hile geleistet mit ihrem Sohn und dafür kann ich sie nich belangen.Er gab mir das Recht, das Haus zu betreten, damit er wieder Wechselsachen für das Krankenhaus bekommt.

Selbstverständlich hatten Sie hierzu alles Recht, denn Sie sind in Besitz einer Vorsorgevollmacht, und Ihr Bruder hat Sie zudem ausdrücklich ermächtigt, das Haus zu betreten und seine persönlichen Unterlagen in Sicherheit zu bringen und gegen fremden Zugriff zu schützen.

Ihr Handeln ist daher rechtlich in keiner Weise zu beanstanden.

Klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sollte ich heute noch die Polizei informieren oder reicht es Montag? Meine Nerven liegen blank, die macht mich mit kaputt.

Sie haben die Einrichtung umfassend dokumentiert, und Sie können anhand der Fotos später feststellen, ob tatsächlich Eigentum Ihres Bruders unterschlagen wurde.

Es ist daher ausreichend, wenn Sie sich am Montag an die Polizei wenden.

Klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Möbel, Ausstattung ,Inventar ist doch nicht nur Eigentum meines Bruders sondern auch ihre. Dafür kann ich sie belangen, obwohl die auch Dinge gekauft hat?

Das ist richtig. Es ist zu differenzieren, wem was gehört. Gegenstände, die im alleinigen Eigentum Ihres Bruders stehen, darf sie nicht beseite schaffen, und auch nicht Gegenstände, die die beiden gemeinschaftlich erworben haben, denn hierfür benötigt sie zwingend die Zustimmung des Ehemannes.

Klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Besteht denn noch Klärungsbedarf?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Genau die ist der Fall. Das Haus gehört meinem Bruder aus 1. Ehe. Sollte sie es am Wochenende schaffen alles auszuräumen vor allen Dingen ihre privaten Sa*****, *****n kann ich doch ein neues Schloss einbauen.

Nein, das können Sie leider nicht, denn wie bereits oben dargestellt, hat sie ein eigenständiges Besitzrecht an der ehelichen Wohnung, und dieses erlischt erst sechs Monate nach dem Verlassen des Hauses.

Sollten Sie das Schloss wechseln, so kann sie eine einstweilige Verfügung bei Gericht gegen Sie erwirken.

Klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Hilfe.

Sehr gern geschehen!

Klicken Sie dann bitte noch zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Liegen technische Probleme bei der Bewertungsabgabe vor??

??

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bitte sehr gern. Es ist trotzdem nicht nach vollziehbar, wenn ihre persönlichen Sachen raus sind aus dem Haus und sie sich polizeilich umgemeldet hat.so das ich das Schloss austauschen könnte. Sie bezahlte keinen Cent an meinem Bruder. Selbst der uneheliche Sohn lebt dort umsonst. Die Kosten trägt alle mein Bruder. Es ist schon sehr traurig. Ich hoffe, dass die entwendeten Gegenstände gegen gerechnet werden können, denn sie äußerte vor langer Zeit, dass sie Bargeld möchte. Beide müssten sich schämen und ein schlechtes Gewissen haben, denn sie haben unterlassene Hilfeleistung getätigt. Gott sei dank kam ich rechtzeitig und die Rechnung der Beiden ging nicht auf. wir erkannten ihr Ziel. Es ist traurig, wie skrupellos man wegen Erbe handelt.