So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2741
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo, kann man sich rechtlich irgendwie absichern, wenn man

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, kann man sich rechtlich irgendwie absichern, wenn man vom Ex Freund mit etwas bedroht wird? Wenn er etwas gegen mich in der Hand hat und es dadurch zu Schwierigkeiten innerhalb der Familie kommen würde, falls er es der Familie erzählt.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Baden-Württemberg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrter Fragesteller,

was genau meinen Sie ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Mein Ex hat mir gedroht meinem Vater etwas zu erzählen, dass vor 12 Jahren war. Wenn mein Vater davon erfährt, dann weiß ich nicht was passiert, da mein Vater früher sehr gewalttätig war. Ich möchte mich und meine Familie schützen. Sagen wir mal mein Ex würde es tatsächlich erzählen und das führt zu Gewalt innerhalb der Familie, kann ich ihn dann dafür rechtlich belangen?

Sehr geehrter Fragesteller,

um Ihnen mitteilen zu können, ob es ein rechtlichen Mittel gibt, müssten Sie schon mitteilen, was erzählt werden könnte ?!

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe damals in einem Massagestudio mit Happy End gearbeitet. Mein Ex hat davon erfahren und nun droht er mir damit, das meinem Vater zu erzählen, der ein sehr streng gläubiger Moslem ist.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich kann nicht verhindern, dass er es erzählt, aber ich hoffe, dass wenn er etwas erzählt er zumindest dafür belangt werden kann mich in Gefahr gebracht zu haben.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich bedaure, aber ich kann Ihnen diesbezüglich leider nicht weiterhelfen.-

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Benötigen Sie in dieser Sache noch Rat?

Mit freundlichen Grüßen

- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja, da die Frage nicht beantwortet wurde. Können Sie einsehen, was bisher geschrieben wurde?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Mein Ex hat mir gedroht meinem Vater etwas zu erzählen, dass vor 12 Jahren war. Wenn mein Vater davon erfährt, dann weiß ich nicht was passiert, da mein Vater früher sehr gewalttätig war. Ich möchte mich und meine Familie schützen. Sagen wir mal mein Ex würde es tatsächlich erzählen und das führt zu Gewalt innerhalb der Familie, kann ich ihn dann dafür rechtlich belangen?
Ich habe damals in einem Massagestudio mit Happy End gearbeitet. Mein Ex hat davon erfahren und nun droht er mir damit, das meinem Vater zu erzählen, der ein sehr streng gläubiger Moslem ist. Ich kann nicht verhindern, dass er es erzählt, aber ich hoffe, dass wenn er etwas erzählt er zumindest dafür belangt werden kann mich in Gefahr gebracht zu haben.

Ja, ich kann es einsehen.

Gerne helfe ich Ihnen.

Ihr Ex-Partner darf solche Umstände nicht verbreiten, wenn es nur dazu dient, Familienstreit herbeizuführen bzw. Ihre Sicherheit zu gefährden. Wenn er Ihnen angedroht hat, diese Umstände zu verbreiten, so können Sie rechtliche Schritte gegen ihn einleiten. Sie haben gemäß § 1004 Abs. 1 BGB in entsprechender Anwendung einen Unterlassungsanspruch gegen Ihren Ex-Partner.

Ich würde Ihnen empfehlen, dass Sie einen Anwalt damit beauftragen, Ihren Ex-Partner dazu aufzufordern, solte Behauptungen über Sie zu unterlassen. Er muss dann eine sogenannte Unterlassungserklärung schriftlich abgegeben, in der er sich verpflichtet, nichts über Sie zu verbreiten. Sollte er sich weigern, die Erklärung abzugeben, so können Sie ihn gerichtlich dazu zwingen, nichts über Sie verbreiten.

Des Weiteren können Sie auch eine Strafanzeige gegen ihn erstatten, wenn diese Umstände verbreitet, denn das ist gemäß §§ 186 ff. BGB strafbar.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2741
Erfahrung: Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank, ***** ***** mir damit sehr geholfen.

Das freut mich sehr.

Alles Gute Ihnen.