So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11288
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Tag. Ich habe 1993 ein Haus geerbt. meine Oma lebt

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag. Ich habe 1993 ein Haus geerbt. meine Oma lebt dort mit meinem Onkel. Im Grundbuch ist meine Oma und ich eingetragen. Ich würde das ganze gerne verkaufen. Habe einen Interessenten der meine Oma dort Wohnrecht auf Lebenszeit geben würde und das Haus modernisieren würde. Sie stellt sich quer. Was für Rechte habe ich ? Will das Geld für einen eigenen Start benutzen.
Fachassistent(in): In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Fragesteller(in): Deutschland
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Sie ist psychisch krank und mein Onkel auch. Sie lässt mich nicht in das Haus rein.

Sehr geehrter Fragesteller,

was genau bedeutet , dass die Oma im GB eingetragen ist ? Haben Sie nicht 100 % Eigentum ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wir stehen beide im Grundbuch.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Können wir versuchen es schriftlich zu klären ?

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben.

Wenn Sie beide im grundbuch stehen, müssen Sie auch beide bei einem Verkauf zusammenwirken.

Es bestehen in Ihrem Fall 2 Möglichkeiten:

1) Wenn Sie Ihre Omas für nicht mehr "gesund" halten, könnten Sie beim Amtsgericht eine rechtliche Betreuung anregen und könnten dann anschließend mit dem Betreuer versuchen, sich über den Verkauf zu verständigen.

2) Die weitere Möglichkeit wäre, die Immobilie zwangsversteigern zu lassen, da jeder Miteigentümer einer Eigentümergemeinschaft jederzeit das Recht hat, die Auflösung der Gemeinschaft zu verlangen. (Teilungsversteigerung § 180 ZVG).

Ich bedaure, weitere Möglichkeiten, gegen den Willen der Oma zu agieren, sieht das gesetz leider nicht vor.

Gern stehe ich Ihnen für eventuelle Rückfragen zur Verfügung. Wenn keine Fragen mehr bestehen, sind Sie bitte so freundlich und geben eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen lieben Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für die Hilfe

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne !

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und alles Gute .

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

ragrass und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.