So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11314
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich war von September 2020 bis September 2021 erkrankt. Bin

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich war von September 2020 bis September 2021 erkrankt. Bin seit Oktober 2021 wieder arbeiten .meinen alten Urlaubsanspruch habe ich genommen, mir wurde aber für das Jahr in dem ich krank war das Urlaubsgeld verweigert . Ist das rechtens? Danke
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Sachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): als ich in diesem Jahr nachfragte ob mir die Coronaprämie nachgezahlt würde die meine Kollegen alle im Juni erhalten haben wurde dies ebenfalls abgelehnt . Ich bin Krankenschwester. Mit den Worten nur die Anfangszeit war schwierig , als ich wiederkam soll es keinen Grund mehr gegeben haben. Obwohl wir nach wie vor Coronapatienten behandeln und ich auch erst im Februar die erste Impfung erhalten habe

Sehr geehrter Fragesteller,

waren Sie wegen einer Covid19 Erkrankung arbeitsunfähig oder wegen eines Arbeitsunfalls ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich war wegen einer schweren Depression erkrankt

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und für den Nachtrag.

Um die Corona Prämie zu erhalten, muss der Mitarbeiter vom 01.03. - 31.10.2020 mindestens 3 Monate in einer Einrichtung gearbeitet haben (§ 150 e SGB XI). Wenn ich Ihre Ausführungen richtig verstanden habe, haben Sie in dem genannten Zeitraum die 3 Monate gearbeitet, sodass Ihnen auch der Bonus zusteht.

Bzgl. des Urlaubsgeldes gilt der § 4 a Entgeldfortzahlungsgesetz. Demnach darf der Arbeitgeber das Urlaubsgeld kürzen, wenn Ihr Arbeitsvertrag oder ein bestehender Tarifvertrag ein solches Kürzungsrecht bei längerer Erkrankung vorsieht.

Gern stehe ich Ihnen für eventuelle Rückfragen zur Verfügung. Wenn keine Fragen mehr bestehen, sind Sie bitte so freundlich und geben eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen lieben Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Oh ich sehe gerade ich habe die falsche Jahreszahl geschrieben die Erkrankung war von September 2019 bis September 2020 . Sorry

Sehr geehrter Fragesteller,

dann würde der Bonus leider nicht anfallen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Also müsste mit der Arbeitgeber( private Gemeinschaftspraxis für Dialyse ) doch einen Teil des Urlaubsgeldes für 2020 zahlen?

Sehr geehrter Fragesteller,

das ist so nicht richtig, denn wenn es eine Kürzungsklausel gibt kann das Urlaubsgeld für jeden Krankheitstag um ein Viertel des Urlaubsgeldes gekürzt werden. Bei langer Krankheit bleibt dann vermutlich nichts mehr übrig.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

bestehen zu den Antworten noch Nachfragen, die ich Ihnen beantworten darf ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Danke

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne ! Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.