So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17633
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Ich habe einen Darlehenvertrag abeschlossen, Der Vertrag

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe im Internet einen Darlehenvertrag abeschlossen, Der Vertrag wurde vom Vertragspartner nicht nach dem Vertragstext erfüllt, er forderte immer neue Zahlungen die notwendig wären für die Auszahlung. Ich habe private Unterlagen wie Reisepass und Wohnanschrift in London und den gesamten Emailverkehr.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Bogensperger
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich habe an die 100% Garantie und die Schwüre geglaub. Hab mir bei Bekannten und Feunden Geld geliehen, und bin wohl offensichtlich auf Betrüger reingefallen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Nach ihrer Schilderung ist davon auszugehen, dass sie Betrügern aufgesessen sind.

Die Betrugsmasche nimmt immer mehr zu, dass ein vermeintliches Darlehen in Aussicht gestellt wird und hierfür aber zuerst einmal Zahlungen geleistet werden müssen.

Dies ist nicht der Normalfall. Denn bei einer Darlehensauszahlung wird regelmäßig der Kostenbeitrag vom auszuzahlenden Darlehensbetrag einbehalten bzw. abgezogen.

Da sie darüber hinaus auch noch ihre Passdaten sowie Anschriften etc. mitgeteilt haben, besteht die Gefahr, dass weitere Betrugsversuche in die Wege geleitet werden.

Es ist daher dringend anzuraten, dass sie sich bei Ihrer örtlichen Polizeibehörde melden und dort den Vorgang zur Strafanzeige bringen. Dies kann schriftlich oder auch mündlich zu Protokoll des Beamten geschehen.

Auf keinen Fall sollten Sie weitere Zahlungen leisten.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ich bin mit der Antwort sehr zufrieden, bin aber auch total fertig, da ich nicht weiß wie ich meine Krankenkasse, meine Kreditraten, meinen Lebensunterhalt bestreiten soll. Einen Rechtsstreit ohne Geld zu führen ist wohl auch nicht möglich, oder gibt es da eine Unterstützung. Wie stehen eigentlich die Chancen, dass sie sich das Geld zurück holen? Persönliche Daten, die Bankverbindung und die Internetseite der Kreditvermittler habe ich.
Mit freundlichen Grüßen
Albert Bogensperger