So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17683
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Ich bin Fremdengeschäftsführer seit April 2020, vorher

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin Fremdengeschäftsführer seit April 2020, vorher Angestellte in dem selben Unternehmen. Der Gesellschafter lebt im Ausland. Seit ca. 3 Wochen versucht der Gesellschafter mir nach und nach meine Verantwortung abzuziehen. Der Grund, ich möchte mich von einem Mitarbeiter verabschieden der seit 6 Monaten statt 36 nur 25 Stunden arbeitet, Kommunikationsresistent ist, andere Mitarbeiter direkt beim Gesellschafter anschwätzt. Ein Gespräch möchte der Mitarbeiter mit mir nicht führer. Der Gesellschafter findet jemanden der zu allem ja sagt gut und übergeht meine Kompetenzen in dem er diesen Mitarbeiter vor mir als GF setzt. Andere Mitarbeiter sind meiner Meinung. Wie verhalte ich mich am Besten?
Fachassistent(in): Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Fragesteller(in): Unzählige Gespräche mit dem Mitarbeiter, Gespräche mit dem Gesellschafter. Keine Einsicht trotzt Fakten. Mir wurde durch den Gesellschafter sogar eine Lüge unterstellt. Die Fakten die nachweichsbar sind wurden durch den Gesellschafter ignoriert.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Teamgespräche, Rücksicht genommen auf die Lage des Mitarbeiters, Mitarbeiter akzeptiert mich nicht als Vorgesetzte. Der Gesellschafter hat sich bis Februar kaum um die Firma gekümmert. Ich habe alles alleine machen müssen. Jetzt mischt er sich ein und bringt enorme Unruhe rein.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Sofern Sie im Gesellschaftsvertrag nicht in der Geschäftsführung beschränkt sein (z. B. in Personalfragen), obliegt es Ihnen als Geschäftsführer die Geschäfte der Gesellschaft zu führen.

Hierunter fallen auch Einstellungs- und Entlassungsfragen.

Sie benötigen daher für eine Entlassung nicht die Zustimmung des Gesellschafters.

Im Übrigen hilft in entsprechenden Situationen nur Verhandlungsgeschick oder das Verlassen der Unternehmung.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17683
Erfahrung: Rechtsanwalt
RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich wurde jetzt degradiert, in meinem ehemaligen Arbeitsvertrag steht, wenn ich die Position des Geschäftsführers übernehmen bekomme ich eine andere Gehaltsklasse. Leider habe ich während meiner Amstzeit als GF keine Erhöhung bekommen, erklärt wurde es angeblich, wenn es alles wieder besser wird per Email. Kann ich meine Schriftlich vereinbarte Gehaltsvereinbarung nachträglich einfordern?Mit freundlichen GrüßenSylvia Poerschke

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ja, das können Sie.

Wenn dies im Arbeitsvertrag vereinbart wurde, kann eine einseitige Erklärung des/der Inhaber dies nicht nachträglich ändern.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-