So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11308
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Tag, bei meiner Frage geht es um die GEZ. letzten

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, bei meiner Frage geht es um die GEZ. Im September letzten Jahres bin ich aus einer eigenen Wohnung in eine WG gezogen. Da die GEZ ohne eine Anmeldung meinerseits anfing Rechnungen zu schicken, war mir nicht bewusst, dass ich mich abmelden muss, wenn ich in einen Haushalt ziehe, für den bereits GEZ gezahlt wird. Dies habe ich nun nachgeholt, nachdem ich eine Rechnung für diesen Zeitraum erhalten habe.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Obwohl ich nachweisen kann, dass für diese Wohnung im besagten Zeitraum Gebühren gezahlt wurden, soll ich nun trotzdem doppelt zahlen und dazu noch Säumniszuschläge. Ist das wirklich rechtens oder gibt es eine Möglichkeit dies zu verhindern. Für mich als Studentin sind 121 Euro haben oder nicht haben ein großer Unterschied :/ Ich lebe in Niedersachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein danke

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben.

Nach Ihren Schilderungen sind Sie automatisch angemeldet worden. In diesem Fall gilt: Wenn für die Wohnung, für die Sie automatisch , vermutlich rückwirkend, angemeldet wurden, schon Beiträge gezahlt werden müssen Sie nicht noch einmal zahlen. Jede Wohnung zahlt nur 1 Mal.

Gern stehe ich Ihnen für eventuelle Rückfragen zur Verfügung. Wenn keine Fragen mehr bestehen, sind Sie bitte so freundlich und geben eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen lieben Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

gibt es noch Nachfragen zu der Ihnen erteilten Antwort ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo Frau Grass,
danke für die schnelle Antwort. Wie gehe ich nun mit dem Rundfunk um? Ich habe dort bereits telefonisch nachgefragt und sollte daraufhin eine Meldebestätigung schicken, um zu prüfen ob ich rückwirkend abgemeldet werden kann. Das habe ich getan und als Antwort kam nun trotzdem nur eine erneute Zahlungsaufforderung mit Androhung einer Zwangsvollstreckung und der Information, dass das Beitragskonto zu diesem Monat abgemeldet wurde und nicht zum September des letzten Jahres.

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie sollten die Beitragsnummer, die für die Wohnung existiert und den Zahlungsnachweis vorlegen und darauf hinweisen, dass pro Wohnung nur 1 x gezahlt werden muss. Zudem müssen Sie natürlich nachweisen, dass Sie mit alleiniger Wohnung dort gemeldet sind und nicht ggf. noch in einer anderen Wohnung, für die nicht gezahlt wird.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ok, vielen Dank.
Schönen Tag noch :)

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne !

Ihnen auch und ein schönes Wochenende.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass