So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20578
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Frage zu befristetem Mietvertrag und Möglichkeiten dort

Diese Antwort wurde bewertet:

Frage zu befristetem Mietvertrag und Möglichkeiten dort früher rauszukommen
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): Bisher noch gar nicht. Die Unterschrift steht erst noch kurz bevor
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ja, der angegebene Grund für die Befristung auf fünf Jahre ist wie folgt: Das Mietverhältnis läuft auf bestimmte Zeit und endet am 31.05.2026, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Begründung:
Der Vermieter benötigt die vermieteten Räume nach Ablauf der Mietzeit für sich selbst, einen Familienangehörigen oder einer dem Haushalt angehörigen Person.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die freundliche Anfrage.

Das ist ein wirksamer Zeitmietvertrag nach § 575 BGB.

Der Grund ist im Mietvertrag angegeben wie es das Gesetz vorsleht.

Aus diesem Vertrag kommen Sie NICHT früher heraus.

Auf einen Nachmieter muss sich der Vermieter nicht einlassen.

Claudia Schiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Vielen Dank für ihre schnelle Antwort. Wie verhält es sich umgekehrt, dh wenn man über die befristete Mietdauer hinaus die Wohnung weiter mieten möchte? Muss der Vermieter nach Ende der befristeten Mietdauer nicht nachweisen, dass der im Mietvertrag angegeben Grund weiterhin besteht? Wie stehen hier die Chancen aus Mietersicht?