So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38446
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Mietrecht Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag

Diese Antwort wurde bewertet:

Mietrecht
Fachassistent(in): Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Fragesteller(in): Hallo,mein Sohn wohnt in einer Mansardenwohnung, in der eine Galerie durch den Vormieter eingebaut wurde. Die Galerie steht nicht im Mietvertrag, jedoch im Übergabeprotokoll. Er fragte vor 4 Jahren bei der Eigentümerin telefonisch nach, ob er sie umbauen dürfte. Die Eigentümerin erlaubte dies, mein Sohn verkleinerte die Galerie. Die Wohnung wurde nun an deren Sohn übertragen, der jetzt die Wohnung verkaufen will. Mein Sohn hat die Wohnung gekündigt, jetzt will der Eigentümer das Geld für die Materialkosten der Galerie ersetzt bekommen, ansonsten geht das zum Anwalt wegen Minderung der Verkaufswertes der Immobilie. Wie soll er sich verhalten?
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): In 2019 war ein großer Hagelschaden, dass Wasser kam durch das Dach. Mein Sohn informierte die HV und den Eigentümer. Aber die Wohnung wurde erst durch meine Anrufe saniert. Der Eigentümer kümmerte sich nicht darum. Die Wände schimmelten. Ein halbes Jahr später war die Wohnung saniert. Meine Feage ist nun, muss mein die Materialkosten für die Galerie übernehmen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Rechtlich maßgeblich sind die dem seinerzeitigen Umbau zugrunde gelegten Vereinbarungen und Abreden.

Sofern die Vermieterin die Verkleinerung des Umbaus nach der Beendigung des Mietverhältnisses übernehmen wollte, ist Ihr Sohn nicht verpflichtet, die Kosten des Rückbaus zu tragen oder einen sonstigen Kostenersatz für die Minderung des Verkaufswertes zu leisten.

Eine solche Absprache würde auch den Sohn rechtlich binden, der die Wohnung übenommen hat, denn dieser ist in das Mietvertragsverhältnis mit Ihrem Sohn so eingetreten, wie es bestand mit sämtlichen Übereinkunften und Nebenabreden.

Hat die Vermieterin mit Ihrem Sohn eine solche Vereinbarung hingegen nicht getroffen, so greift leider die mieterseitige Rückbaupflicht.

Danach ist ein Mieter verpflichtet, die Mietsache bei Beendigung des Mietverhältnisses in dem Zustand zu übergeben, in welchem er diese übernommen hat.

In letzterem Fall wäre daher Ihr Sohn leider verpflichtet, die Galerie in ihren Ursprungszustand zu versetzen oder aber die hierfür aufzuwendenden Kosten zu tragen.

Klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Mein Sohn sprach nur von einem Umbau telefonisch, dass er die Galerie verkleinern wollte, glaube ich, sagte er nicht. Da mein Sohn ab dem 01.06. eine neue Wohnung beziehen wollte, war sein Vorschalg das Mietverhältnis bis 15.06. zu beenden. Nun will sie das Geld, obwohl die telefonisch den Umbau zu stimmte. Dass würde jetzt also bedeuten, hier steht Aussage gegen Aussage?

Rechtlich bedeutet die Rückbaupflicht, dass sämtliche etwaigen baulichen Veränderungen, die ein Mieter während des bestehenden Mietverhältnisses vorgenommen hat, bei dessen Beendigung wieder zu beseitigen sind.

Es sei denn, die Parteien des Mietvertrages haben sich darauf geeinigt, dass die bauliche Veränderung übernommen wird.

Beruft sich Ihr Sohn nun auf Letzteres, so wäre er hierfür leider in der Beweispflicht, denn die Übernahme stellt die Ausnahme von dem Grundsatz der Rückbaupflicht dar.

Ich bedaure.

Klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Verstehe, leider er hat nichts schriftliches. Trotzdem vielen herzlichen Dank für Info. Alles Gute

Sehr gern geschehen.

Ich wünsche auch Ihnen alles Gute, und bleiben Sie gesund.

Klicken Sie dann bitte noch zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Gibt es denn (technische) Probleme bei der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Jetzt muss ich Sie doch etwas fragen: es sind noch Teile der alten Galerie vorhanden, jedoch kein Bauplan, da die Galerie von dem Vormieter eingebaut wurde. Können die vorhandenen Teile von der geforderten Summe in Abzug gebracht werden?

Gern!

Nein, selbstverständlich nicht: Sind noch Bauelemente/Teile der Galerie vorhanden, so sind diese für einen Rückbau auch zu verwenden.

Die auf diese Teile entfallenden Kosten dürfen Ihrem Sohn folglich nicht in Rechnung gestellt werden.

Klicken Sie dann bitte noch zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Liebe Frau RA Hüttemann, Sie haben mir ganz toll geholfen. Vielen herzlichen Dank. Falls ich noch Fragen hätte, wie komme ich wieder zu Ihnen?

Sie können sich nach Abgabe Ihrer Bewertung gern jederzeit zurückmelden. Sie müssen sich hier nur wieder einloggen. Ihre Frage bleibt für mögliche Nachfragen Ihrerseits offen!

Klicken Sie dann bitte noch zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Seien Sie dann bitte noch so freundlich, und geben Sie eine Bewertung ab (=Klick auf 3-5 Sterne).

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr, sehr gerne

Haben Sie vielen Dank!