So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RABergmann.
RABergmann
RABergmann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 368
Erfahrung:  Rechtsanwalt
95743643
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RABergmann ist jetzt online.

Brief von einem Rechtsanwalt erhalten,der einen ehemaligen

Diese Antwort wurde bewertet:

Brief von einem Rechtsanwalt erhalten,der einen ehemaligen Bekannten vertritt. Dieser fordert aus einem angeblichen Vertrag aus dem Jahre 2013 eine Summe von 33.000€.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Frist 21.05.2021

Guten Tag,

sofern die Forderung verjährt ist können Sie die Einrede der Verjährung erheben.

Mit freundlichen Grüßen

Jan Bergmann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ist die Forderung denn verjährt.
Wie und Wo passiert die Einrede?

Die Einrede können Sie formlos erheben, z.B. per einfache Brief.

Um was für einen Vertrag soll es sich handeln? Ob die Forderung verjährt ist kann ich erst Ihnen mitteilen, wenn ich weiß um was für einen Vertrag es sich handelt.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Privatdarlehen.
Wie kann ich Ihnen die Unterlagen zukommen lassen?

Sie können diese hier hochladen.

Die Verjährungsfrist beträgt drei Jahre. Die Frist beginnt mit Fälligkeit des Darlehens.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Datei angehängt (PMM5LPQ)
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Datei angehängt (3L3G2ZZ)
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Datei angehängt (GQV7VLQ)
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das heißt das Darlehen ist verjährt?

Nein ist hier leider nicht verjährt, da die Fälligstellung zum 21. Mai 2021 erklärt wurde.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Welche Möglichkeiten stehen mir zur Verfügung?
Was kann ich tun?
Ist die gesetzte Frist nicht zu kurz?
Dazu kann ich mich nicht erinnern einen Darlehensvertrag unterschrieben zu haben.

Die Frist ist nicht zu kurz. Ein Darlehensvertrag kann auch mündlich geschlossen werden.

Sofern Sie keinen Darlehensvertrag geschlossen haben, können Sie sich darauf berufen. Die Gegenseite müsste beweisen, dass Sie einen Darlehensvertrag geschlossen haben.

Sofern Sie einen Darlehensvertrag geschlossen haben, können Sie die Gegenseite um Zahlungsaufschub bitten.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Was würden Sie mir raten?
Wie würden Sie fortfahren?

Sofern Ihre Frage beantwortet ist freue ich mich über Ihre Bewertung

Was würden Sie mir raten? Wie würden Sie fortfahren?

Das habe ich Ihnen bereits oben geschrieben:

Sofern Sie keinen Darlehensvertrag geschlossen haben, sollten Sie sich darauf berufen und dies dem Gegenanwalt mitteilen.

Sofern Sie einen Darlehensvertrag geschlossen haben, können Sie die Gegenseite um Zahlungsaufschub bitten

RABergmann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für die Beratung.
Wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.
Schönes Wochenende
Serdar Kozan

Danke ***** *****