So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 38472
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich bin minderjährig und habe vor 4jahren ein abo

Diese Antwort wurde bewertet:

hallo, ich bin minderjährig und habe vor 4jahren ein abo online abgeschlossen wo ich mein alter verfälscht habe sowie bankdaten und adresse. ich war zu dem genannten zeitpunkt aber erst 14 und somit beschränkt geschäftsfähig meine eltern habe ich nicht nach erlaubnis gefragt. jetzt meine frage ist da ein gültiger vertrag zustande gekommen den ich bezahlen muss oder nicht
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): bayern
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
die bankdaten sind alle frei erfunden und nicht gültig genau sowie die adresse. meine eltern wissen nichts davon. und ich habe die dienste nie genutzt

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, es ist kein rechtsgültiger Vertrag begründet worden, wenn Sie zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses minderjährig waren.

Der Vertragsschluss bedurfte vielmehr zwingend der Einwilligung Ihrer Eltern als gesetzliche Vertreter (§§ 107, 108 BGB).

Sie sind daher zu keinen Zahlungen verpflichtet.

Klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
war kurz am essen tut mir leid. ich hätte noch eine frage anschließend würde ich sie dann bewerten

Fragen Sie gern!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
ein anwalt hat mir gestern eine email im namen der firma geschickt dass ich bezahlen soll. jetzt kommt meine frage wie soll ich da am besten vorgehen ?

Dann müssen Sie jetzt Ihre Eltern ins Vertrauen ziehen: Ihre Eltern als gesetzliche Vertreter müssen dann gegenüber dem Anwalt ausdrücklich erklären, dass Sie die Genehmigung des Vertrages gemäß § 108 Absatz 1 BGB verweigern:

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__108.html

Mit dieser Erklärung Ihrer Eltern ist der Vertrag sodann endgültig unwirksam!

Klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
wie sieht dann so ein schreiben aus gibt es da ein muster im internet ?

Ihre Eltern benötigen kein Muster, sondern Sie müssen lediglich mitteilen:

Hiermit verweigern wir als gesetzliche Vertreter unseres Sohnes gemäß § 108 Absatz 1 BGB die Genehmigung zu dem Vertragsschluss.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
und gilt das dann auch per email oder ausschließlich per post

Vorab per Mail und dann nachweisbar (Einschreiben).