So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20643
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin Vertriebsleiterin und habe eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich bin Vertriebsleiterin und habe eine Bonusvereinbarung, die 2019 basierend zum einen auf meiner Stellenbeschreibung sowie drei allgemeinen Zielen (Umsatz, Kundenzufriedenheit, Entwicklung Serviceangebot) geschlossen wurde. Für 2019 wurde mir der volle Bonus ausbezahlt. Für 2020 wollte der Arbeitgeber nur 75% ausbezahlen, wir haben uns dann jedoch aufgrund der Unklarheit auf 100% geeinigt. Nun will der Arbeitgeber eine neue Vereinbarung mit mir schließen, die an konkrete messbare Ziele geknüpft ist, was ich grundsätzlich sehr begrüße. Über Ziele und Gewichtung haben wir uns nun verständigt. Nicht akzeptabel hingegen sind für mich folgende Passagen:
Fachassistent(in): Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Fragesteller(in): § 1 Treuebonus für das Geschäftsjahr 2021
1. Für seine Betriebstreue im Geschäftsjahr 2021 (1. Januar 2021 bis 31. Dezember 2021) und als Anreiz für seine zukünftige Betriebstreue kann der Arbeitnehmer nach Maßgabe des nachstehenden § 2 einen einmaligen Bonus in Höhe von bis zu EUR 25.000,- brutto erhalten. Dieser einmalige Bonus setzt sich aus einer garantierten und einer leistungsabhängigen Bonuszahlung zusammen.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): § 3 Kein Anspruch auf zukünftige Treueboni
1. Die Zusage und Zahlung des garantierten und des leistungsabhängigen Bonusanteil gemäß dieser Vereinbarung ist eine freiwillige Leistung der Gesellschaft, ein Rechtsanspruch besteht nicht.2. Die Gesellschaft entscheidet jedes Jahr neu, ob und in welcher Höhe sie eine Bonuszahlung gewährt. Aus der Zahlung eines Bonus kann für die Zukunft kein Anspruch abgeleitet werden. Das gilt auch dann, wenn die Gesellschaft wiederholt Bonus zahlt."
Grundlegend stellt dies für mich eine deutliche Verschlechterung gegenüber dem bisherigen Vertrag dar. Ich würde den "Treuebonus" lieber durch ein verbindliches Commmitment des Arbeitgeber zu einem variablen Gehaltsbestandteil ersetzen anstelle eines "Treuebonus", der rein freiwillig ist. Ich wäre bereit, jährlich die Ziele neu zu verhandeln, jedoch nicht die Maximal-Summe von 25.000 €, die ich in meiner bisherigen Vereinbarung erreichen kann. Was würden Sie mir raten? Ich bin in Vollzeit angestellt.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage.
Bei freiwilligen Zuwendungen des Arbeitgebers unterscheidet man wie folgt:
Zuwendungen für Betriebstreue, Zuwendungen für Leistung und so genannte Mischgratifikationen.Alles, was für eine Leistung ist ist Teil des Gefügesleistung Gegenleistung ihres Arbeitsvertrags. Es kann daher nicht gekürzt werden sondern muss Ihnen ausbezahlt werden. Der Arbeitgeber kann einen Bonus, den sie für Leistung bekommen sollen nicht freiwillig gestalten. Erfüllen Sie die Voraussetzungensteder Ihnen zu.Der Bonus in diesem Vertrag ist denkbar schlecht formuliert. Einerseits ist er für betriebstreu, andererseits ist der Leistungsabhängig.Auf eine Zielvereinbarung, die der Bonus wohl beinhaltet haben Sie einen rechtlichen Anspruch. Unterlässt der Arbeitgeber eine Zielvereinbarung so können Sie Schadensersatz in Höhe eines möglichen Bonus verlangen.
Ich rate dazu eine vernünftige Rahmenvereinbarung für eine jährliche Ziel Vereinbarung zu treffen, in der Betriebstreue allerdings dann nichts zu suchen hat.Grundsätzlich muss ich ein Arbeitgeber an einen einmal mit ihnen geschlossenen Vertrag halten und kann diesen nicht einseitig ab ändern.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag Frau Schiessl, anbei übersende ich Ihnen: 1) Vereinbarung aus 2019 2) Bonusvereinbarung neu vom Arbeitgeber 3) Bonusvereinbarung v1 mit meinen Kommentaren 4) Stellenbeschreibung aus 2019 mit unklaren Zielen. Könnten Sie bitte mal prüfen, ob meine Formulierungen in der Bonusvereinbarung v1 so passen? Mir geht es darum, dass ich grundsätzlich laut Vereinbarung aus 2019 immer auf einen Bonus Anspruch habe, dass jedoch bisher eine Zielvereinbarung mit messbaren Zielen gefehlt hat. Die im neuen Vertrag genannten Ziele habe ich mit dem Arbeitgeber besprochen und bin auch damit einverstanden. Was ist nicht will, ist, dass ich generell den Anspruch auf einen Bonus verliere und dieser jedes Jahr nach Gutdünken des Arbeitgebers festgelegt werden kann- oder auch nicht. Vielen Dank für Ihre Einschätzung. Bin telefonisch ggf. erreichbar unter 0177(###) ###-#### Viele Grüße Eva Kluge
Sehr geehrter Ratsuchender, leider erachte ich ein Telefonat als nicht zielführend.
Umfangreiche Bonus Vereinbarungen würde ich mir sehr gerne im Rahmen des Premium Services genau ansehen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Was benötigen Sie zur Aktivierung des Premiumservices?

Sehr geehrter Ratsuchende, leider geht das nicht mehr, weil das Telefonat bereits aktiviert ist. Ich habe mir die Zielvereinbarung angesehen, sie ist so in Ordnung weil sie für Leistung ist. Die ihnen gesetzten Ziele müssen für Sie erreichbar sein.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Meinen Sie die Zielvereinbarung in ihrer ursprünglichen Form oder v1 mit Markups? Danke.
V1 ist in Ordnung.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke
Bitte noch kurz bewerten vielen Dank

Sehr geehrte Ratsuchende, ich bitte höflichst um Mitteilung, was einer positiven Bewertung entgegensteht vielen Dank

Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20643
Erfahrung: Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Danke sehr
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe Sie bewertet,
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Muss ich Sterne vergeben? Wo muss ich clicken? Hatte Sie bereits beim letzten Mal mit 5 Sternen bewertet
Dankeschön, Sie haben mich schon bewertet vielen Dank