So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 36416
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Rechnung ging in Inkassoverfahren. Leider liegt kein

Diese Antwort wurde bewertet:

Rechnung ging in Inkassoverfahren. Leider liegt kein Rechtsschutz vor. Der Antragstelker(Autowerkstatt) hat unserer Meinung nach nicht wirklich versucht, uns zu erreichen. Die Mahnungen und Rechnungen gingen an falsche Adresse und sind nie angekommen. Hauotforderung 34,60 Gesamtfirderung jetzt 194,56
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Ist da was zu machen? Baden-Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Wir wollten die Re bar bezahlen, der Antragstelker verwies uns auf die Rechnung.....blöd

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Können Sie sich erklären wie es zur falschen Adresse gekommen ist ? Sind Sie umgezogen?

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ja Umzug lag über ein Jahr zurück. Nachsendeverfahren der Post war bereits ausgelaufen. Und der Antragssteller hatte unseres Wissens die korrekte Adresse.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Muss ich jetzt nochmal bez für den Anruf?

Ja aber nur wenn Sie telefonieren wollen. Wir können das Ganze auch im Chat erledigen

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Chat ist mir lieber.
Wie aufwendig wäre denn ein Widerspruch wenn kein Rechtsschutz vorhanden ist. Haben wir Chancen?
Ich habe eine richtig gute Rechtsschutzversicherung aber es geht um. meinen Freund, und der hat eben keine.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

Die Inkassokosten müssen Sie nur dann tragen, wenn Sie schuldhaft mit der Zahlung in Verzug geraten sind.

Wenn Sie aber keine Rechnung erhalten haben, da der Gegner diese an die falsche Adresse geschickt hat obwohl er die richtige kannte, dann trifft Sie kein Verschulden. Das bedeutet, dass Sie dann zwar die Hauptforderung zahlen müssen, nicht aber die Inkassokosten und verzugszinsen.

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Dann versuchen wir einen Widerspruch...vielen Dank ***** ***** schönen Abend

Sehr gerne und viel Erfolg!