So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10978
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind ein Pflegedienst,wir

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind ein Pflegedienst,wir haben einen Klienten der in einer Asbestwohnung wohnt.Seit Nov 2020 sollte lt Betreuerin er demnächst in einer Ausweichwohnung ziehen.Mittlerweile ist der Asbest offen.Kann man das dem Klienten und den Mitarbeitern zumuten diese Wohnung zu betreten wenn es gesundheitlich schädigend ist?Wenn nein unter welchen Paragraphen kann man sich wenden.Denn die Betreuerin besteht darauf auf die Kündigungsfrist die wir jetzt veranlassen wollen.Gibt es dazu ein Sonderkündigungsrecht?Die Betreuerin redet vieles drum herum.Es wurde nicht beim Gesundheitsamt vorgetragen usw Ihre Aussage die habe auch noch anderes Klientel.Wo kann man diesen Klienten schnellstmöglich at unterbekommen?Ich freue mich auf baldige Rückantwort. Mit freundlichen Grüßen. Pigetzki
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Brandenburg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Mir fällt Grad nichts ein

Sehr geehrter Fragesteller,

darf ich zur Vermeidung von Missverständnissen fragen: mit Kündigung ist "Ihre" Kündigung oder die Kündigung der Wohnung gemeint ?

Was ist denn in dem Pflegevertrag zu den Kündigungen geregelt ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Kündigung ist gemeint mit dem Pflegevertrag.Da keine Mitarbeiter mehr hin wollen zu den Klienten aufgrund der gesundheitlichen Gefahr.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Meine Information ist das ein Pflegedienst sofort kündigen darf,obwohl die weitere Pflege noch nicht sichergestellt ist,wenn er einen wichtigen und schwerwiegenden Grund zur Kündigung hat.Aber auf welchen Paragraph kann man sich darauf beruhen?

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

In der Regel enthält der Pflegevertrag eine Vorgabe, wonach aus einem wichtigen Grund gekündigt werden kann. Hier sollten Sie ggf. nochmals in die Unterlagen schauen.

Zudem gibt es den § 626 BGB, der eine Kündigung aus wichtigem Grund "gestattet". Ein solch wichtiger Grund ist hier absolut gegeben, da sich duirch die Asbestbelastung die Mitartbeiter jeden Tag einem gesundheitlichen Risiko aussetzen.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Fragen beantworten. Falls Sie Rückfragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.Falls keine Fragen mehr bestehen, nehmen Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Nachfragen zu der erteilten Antwort ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Okay und diese Kündigung enthält dann keine Fristen?Wir könnten ihn von einem auf dem anderen Tag kündigen?Ist das richtig?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Also wir müssen dann keine Versorgungspflicht mehr nach kommen?

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn es Ihnen wegen der drohenden Gefahr unzumtbar ist, bis zum Ablauf einer Kündigungsfrist weiter zu arbeiten können Sie auch mit dorfotiger Wirkung kündsigen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.