So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17346
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, unsere Nachbarin hat ein Pool

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,unsere Nachbarin hat ein Pool in ihrem langgestreckten Grundstück errichtet. Seit Samstag weiss ich bzw. besser gesagt höre ich auch wo nun die dazugehörige Wärmepumpe steht : direkt am gemeinsamen Grenzbereich, wo ihr hinterstes Grundstücksende mit dem unsrigen und dem eines dazwischenliegenden Nachbarn zusammenfällt. Also maximale Entfernung zu ihrem Haus und mit Ausrichtung des Gebläses auf unser Haus mit südseitig ausgerichteter Terrasse. Ich bin schockiert, weil es laut und zudem meiner Meinung nach höchst rücksichtslos iat ohne mit uns vorher als unmittelbar Betroffene zu reden, ohne Abstand und Schallschutz das Gerät aufgestellt wurde. So hat sie nun ihr Pool, also Lebensqualität aufgewertet und ich leide schon jetzt weil unsere Wohnqualität leidet und auch damit der Verkehrswert. Aber letzteres eher für mich augenblicklich zweitrangig. Zweimal habe ich das Gespräch gesucht, zweimal bin ich abgeprallt. Von wegen ist doch gar nicht laut ( warum steht es dann am Ende ihres Grundstücks) und ist doch für alle die beste Position ( nein, das Gerät ist direkt auf unser Haus ausferichtet). Ich hätte erwartet aus Rücksicht, Abstand vom 3 m , Schallschutz wo geht und Ausrichtung der Lüftung auf ihr Haus. Das Gegenteil ist der Fall. Meine Frage was kann ich tun? Ich kann und möchte so nicht leben wohlgemerkt Sie ist alleinstehend und wir eine Familie mit drei Kindern.Mit freundlichen Grüßen Janina Baier Tel. 0176 461 490 74

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Sie müssen das Verhalten der Gegenseite nicht akzeptieren. Nach ihrer Schilderung liegt klar eine Beeinträchtigung ihres Eigentums und ihrer Person vor.

Zwar gibt es für das aufstellen einer Wärmepumpe keine Abstandsregelung im Gesetz, gleichwohl kann hier zu ihren Gunsten das Nachbarrecht und hilfsweise § 1004 BGB analog Anwendung finden.

Sowohl das Nachbarrecht als auch das Eigentumsrecht haben im Kern den Sinn der gegenseitigen Rücksichtnahme.

Wenn Sie daher durch die Nachbarn durch Lärmemission in ihr Wohlbefinden beeinträchtigt sind, können Sie hier ein Unterlassen verlangen. Im Streitfall entscheidet ein Gericht über eine Versetzung der Wärmepumpe.

Da die Gegenseite sich nicht einsichtig zeigt, wird es wohl auf einen Rechtsstreit hinauslaufen.

Über einen Gutachter können Sie feststellen, welcher Lärmbelästigung sie durch die Art und Weise der Aufstellung der Wärmepumpe ausgesetzt sind und dies entsprechend dokumentieren.

Hernach kann auf dieser Grundlage die Beeinträchtigung der Gegenseite nachgewiesen werden.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.