So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37920
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Problem.

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe folgendes Problem. Ich bin nebenbei als Mediengestalter (gelernter) tätig und habe für eine Bekannte eine Internetseite erstellt. Nun ging ihr das plötzlich nicht mehr schnell genug und sie meinte, wir beenden die Zusammenarbeit. Am 24. April wart noch alles in Ordnung und sie wollte auch noch Visitenkarten von mir. Am 1. Mai kam dann von ihr die Rolle rückwärts. Ich habe aber in einem Chatverlauf in Whatsapp mit ihr, einen Absprache bezüglich des Preises usw. Nun möchte sie gar nichts zahlen und wirft mir auch noch Hochstapelei vor... Ich glaube, sie bekommt es woanders günstiger und möchte deshalb nicht bezahlen. Kann ich da was machen? Inwieweit ist so ein Whatsapp-Verlauf rechtsbindend? Ich kann Ihnen den Chatverlauf selbstverständlich zur Verfügung stellen. Mit freundlichen Grüßen Benjamin Grühn
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Hamburg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich könnte den Chatverlauf zur Verfügung stellen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie können Ihre Bekannte in der Tat auf Zahlung in Anspruch nehmen.

Sie haben mit dieser ausdrücklich eine vertragliche Vereinbarung zur Erstellung der Webseite geschlossen, und dieser Übereinkunft ist rechtlich bindend.

Es gilt der Rechtsgrundsatz, wonach geschlossene Verträge einzuhalten sind (pacta sunt servanda), denn ein allgemeines Reue- oder Rücktrittsrecht kennt die Rechtsordnung nicht.

Die vertragliche Vereinbarung können Sie anhand der Whatsapp-Korrespondenz im Bestreitensfalle auch ohne weiteres unter Beweis stellen.

Für die von Ihnen ausgeführten Arbeiten können Sie demzufolge auch eine entsprechende Vegütung einfordern.

Klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.