So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11003
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Morgen, ich bin vor 30 Jahren in Abwesenheit meines

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, ich bin vor 30 Jahren in Abwesenheit meines Mannes geschieden worden. Der Versorgungsausgleich wurde abgetrennt. Nun habe ich EU Rente beantragt und diese ist bewilligt worden, zur Auszahlung kommt es jedoch nicht, da kein VA vorliegt. Was mach ich denn jetzt? Der Kerl saß während unserer Ehe im Knast, hat danach nur gesoffen und nicht gearbeitet und ist dann irgendwann ins Ausland verschwunden. Kinder haben wir Gott sei Dank keine. Kann die Rentenversicherung mir wirklich die Auszahlung der EU Rente bis zur Kontenklärung verwehren?
JA: Haben Sie noch andere Einkünfte?
Customer: Ich beziehe zur Zeit 241 Euro Arbeitslosengeld und bin 62 Jahre alt
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein

Sehr geehrter Fragesteller,

sind denn bei der Vita Ihres Mannes überhaupt in der Ehe Versorgungsanswartschaften entstanden ? Vor allem höhere als bei Ihnen ?

Was genau wurde denn damals geregelt ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Nein , ich denke nicht. Ich habe immer gearbeitet, während er es nirgends länger als 2 Wochen durchgehalten hat
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Anruf kann ich mir nicht leisten

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und für den Nachtrag.

Da bei einer Durchführung des Versorgungsausgleich nach den jetzt geltenden Gesetzen jeder Ehegatte die Hälfte seiner Anwartschaften abgeben muss, würden Sie nach Ihrer Schilderung eher verlieren als profitieren. Denn Sie haben mehr Rente erwirtschaftet und müssten die Hälfte aus der Ehezeit stammend an Ihren ExMann abgeben.

Insofern sollte man es dabei belassen, dass kein VA durchgeführt wird.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Fragen beantworten. Falls Sie Rückfragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.Wenn keine Fragen mehr bestehen, sind Sie bitte so freundlich und geben eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen lieben Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich will das ja auch nicht, aber die Rentenkasse sagt, das muss erst geklärt sein bevor ich die Erwerbsunfähigkeitsrente ausgezahlt bekomme

Sehr geehrter Fragesteller,

ok, dann müsste ich wissen, wie das damalige Verfahren endete, was hat das Gericht beschlossen ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich schau nach, moment
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Die Ehe wurde in Abwesenheit geschieden, das Verfahren Versorgungsausgleich abgetrennt

Sehr geehrter Fragesteller,

in diesem Fall bliebt Ihnen leider nichts anderes übrig, als den Versorgungsausgleich wieder aufzurufen. Hierzu genügt ein Schreiben an das gericht unter Benennung des damaligen Aktenzeichen.

Leider hat die Rentenversicherung das Recht, die Zahlung zurückzuhalten, solange nicht geklärt ist, welche Beträge Sie an den Mann abgeben müssen, also solange der tatsächlich Ihnen zustehende Betrag ungeklärt ist.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

ragrass und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
ok, vielen Dank

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne !

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sonntag und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass