So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37876
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Machen sich deutsche Influencer:innen nach § 184 Abs. 1 StGB

Diese Antwort wurde bewertet:

Machen sich deutsche Influencer:innen nach § 184 Abs. 1 StGB strafbar, wenn sie pornografische Inhalte über die Plattform OnlyFans kostenpflichtig anbieten? Nach den Nutzungsbedingungen des amerikanischen Dienstes OnlyFans ist eine Registrierung zwar erst ab 18 Jahren gestattet, jedoch wird bei der Registrierung weder nach dem Geburtsdatum gefragt noch dieses per Altersverifikation (z.B. mit dem Personalausweis) überprüft. Die Inhalte können auf der Plattform per Kreditkarte, aber auch zum Beispiel per Girokonto (Giropay) oder anonymer Prepaidkarte (Paysafecard) bezahlt werden.Nach den Gesetzen müssen für Plattformen pornografischer Inhalte Altersverifikationssysteme, etwa die Videoidentifikation und die Verifikation per Personalausweis, vorhanden sein, um die pornografischen Inhalte vor Minderjährigen fernzuhalten. So sind pornografische Plattformen ohne Altersverifikation bereits auf den Index gekommen und deutsche Darsteller:innen auf der Plattform rechtlich belangt worden.Ist dies auch bei OnlyFans der Fall, wenn die Inhalte kostenpflichtig angeboten werden? Kinder und Jugendliche können sich durch Zahlungsmethoden wie Giropay (Girokonto) und anonymer Guthabenkarte (Paysafecard) trotzdem Zugang zu den Inhalten verschaffen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ich halte das Agieren der Plattform für strafrechtlich relevant, denn mangels einer Implementierung verlässlicher Altersverifikationssysteme ist es Minderjährigen in der Tat möglich, sich Zugang zu den Inhalten der Webseite zu verschaffen.

Dies räumen Verantwortliche des Dienstleisters gegenüber der BBC mittelbar selbst ein, wenn Sie angeben, bereits auf minderjährige Personen aufmerksam gemacht worden zu sein, die sich Zugang zu den Inhalten verschafft haben:

https://www.internetmatters.org/de/hub/news-blogs/what-is-onlyfans-what-parents-need-to-know/

Damit wird ein (zumindest) bedingt vorsätzlicher Verstoß gegen die Strafvorschrift des § 184 StGB unumwunden zugegeben.

Deutsche Influencerinnen leisten zu dieser Straftat Beihilfe (§ 27 StGB).

Klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte von Justanswer ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.