So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17337
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Hallo, NRW, Ich werde darum gebeten eine schriftliche

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich werde darum gebeten eine schriftliche Aussage bei der Polizei abzugeben. Die Frage ist, ob ich dazu verpflichtet bin oder das ignorieren kann.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Besteht die Möglichkeit, dass Sie das Schreiben der Behörde als pdf-Datei bzw. jpg-Datei über die Fragebox hochladen (links/rechts unten Button „Datei anfügen“). Ich sehe mir dieses dann gerne an und formuliere eine Antwort auf Ihre Rechtsfrage.
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Datei angehängt (116GVT6)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Sie sind prinzipiell nicht verpflichtet Angaben zur Sache zu machen.

Dies ergibt sich bereits aus der Formulierung im Schreiben (sie werden „gebeten“).

Aus taktischen Gründen kann es sinnvoll sein, Angaben dann zu machen, wenn mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Ihnen die Tathandlung nachgewiesen werden kann. Ein Mitwirken und ein einlassen zur Sache kann dann strafmildernd berücksichtigt werden.

Ist der Sachverhaltshergang jedoch unklar und stimmt der Tatvorwurf nicht bzw. ist Ihnen nicht nachweisbar, ist aus strafrechtlicher Sicht zielführend keine Angaben zu machen.

Rückfragen können Sie über den Button "Experten antworten" stellen. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, ist ein solches über den Button Telefon-Premium-Service zubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Also muss ich auf den Brief nicht antworten und brauch dort auch kein Angaben zu meinen Personalien machen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

doch, die Personalien müssen Sie benennen.

Diese Pflicht gilt unabhängig von Schuld bzw. Unschuld.

Angaben zur Sache müssen Sie nicht machen.

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.