So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Moesch.
RA Moesch
RA Moesch, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 308
Erfahrung:  Bank und Kapitalmarktrecht
81056964
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Moesch ist jetzt online.

Guten Tag, Wir wollen ein Haus bauen mit einer kleinen ELW,

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, Wir wollen ein Haus bauen mit einer kleinen ELW, welche von außen durch eine abschliessbare Balkontüre zugänglich ist. Jedoch ist uns aufgrund der geringen Grundfläche laut dem B-Plan nur eine Wohnpartei gestattet. Den Antrag auf Abweichung haben Sie uns abgelehnt. Jetzt überlegen wir trotzdem so zu bauen und die "ELW" als Zimmer unterzuvermieten entweder zeitweise als Ferienwohnung oder dauerhaft als Art Wohngemeinschaft aus unserer Familie und dem Untermieter, der dann seine eigene Küche und Bad hat. Hierfür könnten wir die zwei Einheiten auch noch mit einer Türe verbinden. Ist das rechtlich den so möglich? Dürfte dann der Untervermietete Teil dann überhaupt eine eigene Küche bzw. eigen Zugang haben? Vielen Dank ***** *****ür die Antworten
JA: Wann soll die Mietzeit beginnen?
Customer: Wir fangen erst mit dem Bau nächstes Jahr an, also schätze Winter 2022
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Das Haus wird auf einem Grundstück stehen mit einem anderen Wohnhaus mit ELW. Wir können das Grundstück nicht real teilen, aber werden es irreal teilen. Ich weiß nicht ob das relevant ist.

Bitte haben Sie einen Moment Geduld, ich melde mich gleich bei Ihnen!

MfG

Norbert Mösch
Rechtsanwalt

Wenn Sie die "Einliegerwohnung" baurechtswidrig als separate Einheit vermieten, darf das Bauordnungsamt eine Ordnungsverfügung gegen Sie erwirken, mit einem hohen Bußgeld im 5-stelligen Bereich. Zudem darf eine Nutzungsuntersagung ausgesprochen werden, mit der Folge, dass Sie dem Mieter kündigen müssen und dieser einen Anspruch auf Schadensersatz (Umzugskostenerstattung etc.) gegen Sie hätte. Sie sollten also nicht gegen die Baugenehmigung verstoßen.

Ihnen ist es aus meiner Sicht aber unbenommen, eine WG einzugehen, wobei "Einliegerwohnung" und Ihre Wohnung dann aber als eine Wohneinheit (Verbindungstür) anzusehen sein muss. Allerdings sehe ich hier durchaus Probleme, falls einer Ihrer Nachbarn Sie beim Bauamt anschwärzt und eine Überprüfung erfolgt. Insbesondere, da erkennbar zwei separate Wohneinheiten (Bäder, Küche, ...) erkennbar sein dürften trotz Verbindung, nicht zuletzt wegen des separaten Eingangs.

Sie können selbstverständlich ein einzelnes Zimmer untervermieten - entscheidend ist, dass die Einliegerwohnung keine eigene, abgeschlossene Wohneinheit darstellen darf (s. o.)

Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung, danke ***** *****ür Ihre Bewertung (3 bis 5 Sterne)

Norbert Mösch
Rechtsanwalt

RA Moesch und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Das heißt bei einer Überprüfung würde die Untervermietung mit eigenem Bad und Küche als ELW gezählt werden, auch wenn diese mit dem Haus verbunden ist? Wie sieht es den mit der zeitweisen Vermietung als Ferienwohnung per Airbnb oder ähnlichem aus? Kann man dies uns verwähren? Hier würde sich ja das Bad und die Küche von selbst erklären.

Die zeitweise Nutzungsüberlassung wäre aus meiner Sicht anders zu bewerten und auch, wenn die Wohnung dauerhaft mit dem übrigen Haus verbunden ist. Bad / Küche sind nur Kriterien, könnten ja aber bspw. auch in einem gemeinsamen Haushalt mit Kindern sinnvoll sein.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Okey vielen Dank ***** *****ür die erste Einschätzung. Dann werden wir vermutlich das so umzeichnen, das die "ELW" familiär als Büroräume (mein Mann und ich sind selbstständig) und später für die Kinder als separate Wohneinheit benutzbar ist. Und wir in der Zwischenzeit die Räume zeitweise vermieten als Ferienwohnung und hoffen das sich hier im Laufe der Jahre noch der B-Plan oder die Gesetze sich ändern werden. So sollte uns keiner einen Strick drauf drehen können oder?

Das scheint eine gute Idee zu sein!