So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37921
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, sehr geehrter Herr RA Hüttemann! für mein verwverf

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, sehr geehrter Herr RA Hüttemann!
für mein verwverf bräuchte ich von der ortsgemeinde/og den nachweis,
dass ein wegegrundstück notariell erworben wurde.
wie komm ich da auf einem gangbaren weg - unt er mithilfe des verwger dran?die og ist maximal muffelig und hilfs-un-bereit, also archaisch-aristokratischwie findet man einen affirmativen weg?danke + mfg

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich werde Ihnen hierzu später eine Antwort einstellen.

Schauen Sie bitte auch noch einmal unter Ihrer ersten Fragestellung nach wg Telefontermin.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

In Anbetracht des anhängigen Verwaltungsverfahrens haben Sie ein berechtigtes Interesse an Ausstellung des Nachweises über den notariellen Erwerb des Wegegrundstückes gegenüber der Gemeinde.

Bei anhaltender Weigerung seitens dieser können Sie diesen Anspruch erforderlichenfalls auch verwaltungsgerichtlich durchsetzen.

Sie können dann Leistungsklage zum Verwaltungsgericht führen mit dem Ziel, die Gemeinde gerichtlich verpflichten zu lassen, Ihnen das benötigte Dokument auszustellen.

Liegt eine besondere Dringlichkeit vor, die es Ihnen unzumutbar macht, auf den langwierigen Klageweg verwiesen zu werden, so können Sie Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung stellen.

Das Verwaltungsgericht würde die Gemeinde sodann im Wege des eiligen Rechtsschutzes zur Ausstellung des Nachweises verpflichten.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.