So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17329
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Mein Sohn und seine Frau haben ein Haus gebaut, es bezogen,

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Sohn und seine Frau haben ein Haus gebaut, es bezogen, sie ist jetzt im Februar ausgezogen und hatte eine Scheidungsanwältin beauftragt. das Haus ist noch nicht komplett fertig, außenanlagen fehlen noch, das darlehen wird noch nicht abgezahlt. Jetzt soll die Außenanlage fertiggestellt werden, seine frau will aber in allen dingen mitspracherecht
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: schleswig-holstein
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: ein gemeinsamer sohn von 4 1/ 2 ist vorhanden mein Mann (ehemaliger landschaftsgärtner) hat sich bereit erklärt, die außenanlage zu erstellen mein sohn befürchtet, dass dieses seiner frau nicht recht sein wird und entsprechend ärger bereiten wird

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Wenn beide Eheleute jeweils als Miteigentümer im Grundbuch bezüglich der Immobilie eingetragen sind, haben auch beide ein vollumfängliches Mitspracherecht bezüglich der Gestaltung der Immobilie. Dieser Anspruch ergibt sich unmittelbar aus dem Eigentum am Haus und Garten.

Der Anspruch an der Immobilie selbst hat nichts mit der Scheidung und im eingeleiteten Scheidungsverfahren zu tun.

Auch in einem Verfahren richten sich die rechtlichen Fragestellungen nach den Eigentumsverhältnissen. Und an der Immobilie sind - dies nehme ich an – beide hälftige Miteigentümer.

So lange die Ehefrau das Miteigentum an der Immobilie hat, so lange kann sie mitbestimmen.

Daher sollte hier schnellstmöglich eine Regelung zwischen Ihrem Sohn und dessen Noch-Ehefrau getroffen werden.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

RATraub und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.