So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 36408
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, Guten Tag, ich habe eine Frage zum

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Guten Tag, ich habe eine Frage zum Nachbarschaftsrecht. Unser Nachbar hat an unserer Grundstücksgrenze einen Holzstapel mit Blechen verkleidet, die am späten Nachmittag, wenn die Sonne drauf scheint, in ein Zimmer blenden, wenn ich aus dem Fenster sehe. Da direkt vor dem Fenster mein Schreibtisch steht, stört mich das seht. Muss ich das hinnehmen? Ich lebe in Sachsen. Viele Grüße Heidrun Wawrok
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein, im Moment nicht.

Sehr geehrter Ratsuchnder,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Diese Blendwirkung müssen Sie nicht hinnehmen.Lichtreflexe, die von Menschen in einer Wohnung oder auf dem Balkon als erhebliche Blendung wahrgenommen werden, sind für die Bewohner unangenehm und beeinträchtigen die Nutzung des Eigentums (OLG Karlsruhe, NJOZ 2014, 1010).

Rechtlich gesehen haben Sie einen Anspruch gegen den Nachbarn auf Unterlassung nach §§(###) ###-####BGB.

Sie sollten also in einem ersten Schritt sich schriftlich an den Nachbarn wenden und dort die Beseitigung dieser Bleche unter Fristsetzung fordern. Sollte der Gegner sich weigern und sollte auch ein Schlichtungsverfahren scheitern, dann können Sie den Nachbarn auf Beseitigung verklagen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Dankeschön, Mündlich hatte ich mich schon beschwert, da passierte nichts. Nun werde ich vorgehen, wie Sie es schrieben. Mit freundlichen Grüßen Heidrun Wawrok

Bitte sehr gerne.

Ich wünsche Ihnen hierzu viel Erfolg!