So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 37876
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Morgen, Meine Mutter ist Ende letzten Jahres

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen,Meine Mutter ist Ende letzten Jahres verstorben, das Erbe habe ich beim Amtsgericht Anfang des Jahres fristgerecht ausgeschlagen (ebenso die weiteren Erben).
Mein Auto war zuletzt über die Versicherung meiner Mutter versichert. Ich habe der Kfz-Versicherung mitgeteilt, dass meine Mutter verstorben ist und ich gerne einen neuen Vertrag auf meinen Namen bei dieser Versicherung abschließen möchte - ich habe darauf hingewiesen, dass ich nicht Erbe bin und ich daher den bestehenden Vertrag nicht übernehmen kann, aber die SF-Klasse nach Möglichkeit übernehmen würde (da jahrelang Halter des versicherten Fahrzeugs).
Nun erhielt ich sowohl eine Schlußrechnung (mit Guthaben) aus dem Vertrag gerichtet an die „Erben“ meiner Mutter, das Guthaben ist bereits auf meinem Konto eingegangen.
Gehe ich richtig in der Annahme, dass ich hier noch einmal widersprechen und das Guthaben zurück überweisen muss, damit ich nicht „aus Versehen“ das Erbe doch noch antrete?
Da meine Mutter hoch verschuldet war, möchte ich dies in jedem Fall vermeiden.
Vielen Dank vorab.
JA: In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Customer: Niedersachsen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, es bedarf keines gesonderten Widerspruchs mehr.

Mit der durch Sie erklärten Ausschlagung gilt die Erbschaft als Ihnen nicht angefallen (§ 1953 BGB).

Diese gesetzlich bestimmte Wirkung der Ausschlagung wird nicht dadurch wieder beseitigt, dass Sie der Anweisung des Guthabens nicht widersprechen oder den Guthabenbetrag nicht zurücküberweisen.

Die von Ihnen erklärte Ausschlagung ist und bleibt rechtskräftig.

Sie müssen daher nicht widersprechen!

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.