So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17297
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Die Versicherung möchte von mir eine Schadensmeldung, wegen

Diese Antwort wurde bewertet:

Die Versicherung möchte von mir eine Schadensmeldung, wegen eines Aufahr Unfalls. Es ist aber nicht gekärt, wer aufgefahren ist, das zurücksetzende Fahrzeug, oder das ankommende Fahrzeug. Was tun, wenn man glaubt nicht der Schädiger zu sein, und man am eigenen Auto minimae "Schäden" hat, die man günstiger wegschleifen lässt, statt die Vollkasko-Selbstbeteiligung zu zahlen
JA: Wurde die Versicherung offiziell informiert?
Customer: Ja, sie verlangt ja die "ausbleibende" Schadensmeldung, Beide Unfallgegner sind bei derselben Versicherung versichert !
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Die Versicherung "erpresst" die Schadensmeldung, sie droht mit Regressforderungen, obschon von der Polizei keine Verwarnung bzw. Bussgeld vorliegt .....nur auf einer "Unfallkarte" von der Poliizei ein Hinweis, Anzeige/Verwarnung erstattet gegen vorliegt, ausgesprochen wurde keine Verwarnung noch sonst was

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Wenn Sie davon ausgehen, nicht schuldig zu sein, machen Sie die geforderte Schadensmeldung trotzdem.

Schildern Sie den Sachverhalt aus Ihrer Sicht.

Und stellen Sie ausdrücklich klar, dass Sie nicht von einem Eigenverschulden, sondern einer Schuld der Gegenseite ausgehen.

Die Versicherung wird dann nach Prüfung ggf. auch ein Regress bzgl. der Gegenseite geltend machen.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.