So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20404
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Tag, bei Kündigungen sind formale Kriterien zu

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: bei Kündigungen sind formale Kriterien zu beachten. Zum Beispiel, ob er Kündigende berechtigt ist, zu kündigen. Wir möchten in unseren Arbeitsverträgen rechtssichere Formulierungen aufnehmen. Betrifft auch die Berechtigung, MA einzustellen bzw. zu entlassen. Wie muss die Formulierung lauten?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage. Hiervon würde ich dringend abraten. Wenn Sie dies nämlich in den Arbeitsvertrag mit aufnehmen ist der jenige so genannter leitender Angestellter. Für leitende Angestellte gelten besondere Regelungen.Von dem Prin­zip, dass ar­beits­recht­li­che Vor­schrif­ten auf lei­ten­de An­ge­stell­te im All­ge­mei­nen an­zu­wen­den sind, gibt es ei­ni­ge Aus­nah­men.Die wich­tigs­ten be­ste­henbei der be­trieb­li­chen Mit­be­stim­mung,
beim Kündi­gungs­schutz und
beim The­ma Ar­beits­zeit.Es ist also hoch problematisch einem Arbeitnehmer per Arbeitsvertrag diese Rechte zu geben.
Formulieren würde ich es entsprechend dem Gesetz wie folgtDer Arbeitnehmer ist zur selbständigen Einstellung und Entlassung von im Betrieb oder in der Betriebsabteilung beschäftigten Arbeitnehmern berechtigtWenn ich helfen konnte bitte ich um positive Bewertung vielen Dank
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vielen Dank. Ihr Rat hilft uns.
Ich danke ***** ***** alles Gute und noch einen schönen Tag. Mit freundlichen GrüßenClaudia Schießl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht