So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 11003
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo, Investor kaufte Unser Erbgrundstück 7/2019. Erste

Kundenfrage

Hallo, Investor kaufte Unser Erbgrundstück 7/2019. Erste Tranche sofort, vertraglich festgelegte 2. Tranche nach Eingang Bauvorbescheid ODER Baubescheid bis 30.6.2021 bei genehmigter Wohn-u.Nutzfläche über 1200qm. Dann pro qm 400 Euro mehr. Käufer ist vertraglich verpflichtet, unverzüglich über aktuellen Stand zu informieren. Tat er nicht. Erst nach Einschalten unserer Anwältin legte er BauchVORbescheid vom Dezember 2019 vor. Er will nicht zahlen, weil er der Meinung ist, nur der endgültige Baubescheid verpflichte ihn hierzu. Er vertröstet stetig mit Aussagen wie "laut Bauamt kommt der im...August 2020...Herbst...Januar...März.." usw. Zwischenzeitlich wurde uns telefonisch wegen der Frist (wir wussten ja nichts vom Bauvorbescheid!) ein Deal unabhängig vom Vertrag in Aussicht gestellt.
JA: Wird der Verkauf direkt über den Eigentümer getätigt?
Customer: Ja
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein
Gepostet: vor 18 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 18 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

können Sie die genaue Formulierung im Vertrag angeben oder den Vertrag einstellen ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Hallo, anbei Auszug. LG
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ich möchte nicht telefonieren. Ist ein in der Frist erstellter Bauvorbescheid mit über 1200 qm Wohn- und Nutzfläche für den Käufer zahlungsverpflichtend oder nicht?
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 18 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben.

Nach dem Auszug, den Sie mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben, hat der bauvorbescheid eine Auswirkung ausschließlich auf die Höhe, aber nicht auf die Fälligkeit des Kaufpreises. Dieser ist laut Vertrag zum 31.07.2019 zur Zahlung fällig. Die 3 genannten Voraussetzungen für die Zahlungsfälligkeit haben nichts mit dem Bauvorbescheid zu tun.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Fragen beantworten. Falls Sie Rückfragen haben, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 18 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

ergeben sich noch Rückfragen Ihrerseits, die ich Ihnen beantworten darf ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 18 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Ihre Fragen beantwortet sind teilen Sie doch bitte freundlicherweise mit, was trotz der Antwort einer Bewertung Ihrerseits entgegensteht. Sind Sie bitte so nett und geben uns zumindest eine Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass