So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1430
Erfahrung:  Rechtsanwalt/Fachanwalt
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Erbengemeinschaft aus Mutter, 1. Sohn (Ehefrau +Kind) und 2.

Diese Antwort wurde bewertet:

Erbengemeinschaft aus Mutter, 1. Sohn (Ehefrau +Kind) und 2. Sohn (Lebenspartnerin)
JA: Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Customer: Erbschein, Anwälte und Gutachten (leider noch nicht da); leben alle auf einem Grundstück; geteilt in Bau - & landwirtschaftliches Grundstück; Baugrundstück gehört zur Hälfte 1. Sohn + Ehefrau; haben erfahren, dass der 2. Sohn woanders gemeldet ist aber bei der Lebenspartnerin wissen wir es nicht, es ist nur bekannt, dass nach dem Eintritt des Erbfalles sie sich auf dem Grundstück ohne Wissen der anderen angemeldet hat; was kann man tun
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: der 2. Sohn lebt in einem umgebauten Stall, der nach unserem Wissensstand nicht genehmigt ist (1. Sohn + Frau schreiben hier); Strom und Wasser geht über einen inoffiziellen Unterzähler, Hauptzähler über uns, es gibt Vorrauszahlungen aber die Nachzahlungen werden nicht getätigt.wie kann da gehandelt werden? Es gibt keine offizielle Vereinbarung

Mein Name ist Hermes und ich bin Spezialist für Erbrecht aus Unterhaching. Was soll mit der Erbengemeinschaft passieren und wer war vor dem Erbfall im Grundbuch eingetragen und wer jetzt?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Sie soll aufgelöst werden und Mutter und 1. Sohn wollen das Grundstück behalten. Es ist vor dem Eintritt des Erbfalles schon zum Streit gekommen aber leider konnte nichts mehr geregelt werden aufgrund des plötzlichen Todes. Grundbuch Baugrundstück Vater 1/2, 1. Sohn 1/4 + Ehrfrau 1/4 in 01/2016 übertragen. Landwirtschaftliches Grundstück nur Vater. es ist noch keine Korrektur des Grundbuches erfolgt.

Da der 2. Sohn gesetzliche Erbe geworden ist (es gibt kein Testament) hinsichtlich des Baugrundstücks zu 1/2 und der landwirtschaftlichen Fläche muss der 2. Sohn ausbezahlt werden. Hierfür ist tatsächlich eine Bewertung sinnvoll. Falls man sich nicht auf einen Preis einigt, muss leider die Teilungsversteigerung eingeleitet werden.

Der. 2 Sohn muss natürlich für den Verbrauch des Stroms des Unterzählers aufkommen, anderenfalls würde ich den Strom kappen.

Oder der 2. Sohn bringt einen eigenen Hauptzähler an.

Ich würde hier den 2. Sohn auffordern den Verbrauch samt Grundkosten für den Unterzähler begleichen und ansonsten den Unterzähler auch bei dem Stromversorger abmelden.

Wenn der Stall nicht als Wohnraum genehmigt ist, können Sie den Vorgang natürlich bei der Baubehörde melden. Für eine gütliche Einigung über den Preis des Grundstückswäre dies aber nicht zielführend.

Beantwortet dies Ihre Frage?

Sind Sie noch da?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Wir hoffen bald das beantragte Gutachten zu erhalten um dann einen Auzahlungbetrag zu überlegen. Wir haben heute erfahren,dass der 2. Sohn nicht mehr auf dem Grundstück gemeldet ist und bei der Lebenspartnerin wissen wir es nicht. Wie können wir uns da jetzt verhalten? Der Unterzähler ist nicht offiziell und nicht angemeldet. Er ist nur zur Kontrolle/Abrechnung. Er bezahlt 135 € monatlich die entstandenen Nachzahlungen aber bisher nicht. Können wir den Strom einfach kappen? Wenn keine Einigung entsteht kann man das Bauamt als Druckmittel nutzen ?

Ja, so würde ich vorgehen.....Wo befindet sich der Unterzähler (am Stall) oder bei Ihnen im Gebäude?

Bitte noch bewerten durch Anklicken der Sterne (3-5); selbstverständlich stehe ich gerne im Nachgang für Rückfragen zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Bei uns im Gebäude. Aus unserem Keller geht alles ab.

Ob der 2. Sohn dort gemeldet ist, spielt keine Rolle. Dies hat keine Auswirkung auf das Erbrecht.Eine fehlende Anmeldung trotz Wohnsitznahme ist eine Ordnungswidrigkeit.

Ja, Sie müssen wohl warten bis das Gutachten fertig ist. Haben Sie noch Rückfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Okay. Würden Sie empfehlen in der Hinsicht etwas zu tun
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Kann er sich einfach wieder zurückmelden ohne unsere Kenntnis?

Nein, ich würde momentan die Füße ruhig halten, da der 2. Sohn sich bei einem Verkauf seines Anteils stur stellen kann und er den Preis in die Höhe treiben kann. Ist doch gut wenn Sie Druckmittel haben. Ich würde warten bis die Einigung zustande gekommen ist. Ja, er kann sich im Stall anmelden. Dies kann er bei der Gemeinde machen und muss Sie nicht informieren.

Vielleicht fragen Sie beim Versorger nach, ob nicht die Vorauszahlungen erhöht werden können, dann ergibt es auch keine Nachzahlungen mehr oder wenn dann nur in geringer Höhe.

Ich habe gleich noch eine Besprechung. Haben Sie noch Rückfragen?

alva3172015 und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Okay dann heißt es nur abwarten und hoffen. Ich danke Ihnen!!!

Gerne geschehen.