So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 36889
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo ich habe eine kurze Frage ich habe bei der Polizei

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich habe eine kurze Frage ich habe bei der Polizei eine schriftliche Zeugen Aussage gemacht in der ich und ein Bekannter Kläger waren meine Anzeige habe ich aber direkt zurückgenommen und angekreuzt stranfantragsverzicht nun ist es so das ich mit meinem ex wieder zusammen verlobt bin und wenn es evtl vors Gericht geht muss ich dann trotzdem eine Aussage machen
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: ich selbst lebe in Frankreich aber die Anzeige wurde damals in Rheinland-Pfalz aufgenommen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: es ging an dem Tag wie folgt ab mein damaliger ex Freund ist zu meinem Bekannten Nachts gekommen und hatte an der eingagstür geklingelt da es ein Mehrfamilienhaus ist hat ihm irgendjemand die Tür geöffnet und er stand dann oben vor der Eingangstür hier habe ich ihm dann die Tür geöffnet er ist durch die ganze Wohnung gelaufen und in seiner Wut hat er im Schlafzimmer eine Wand und eine Garderobe kaputt gemacht ich muss dazu sagen das es an Silvester war und ich bin im Bad gewesen und hatte mich übergehen dem Bekannten von mir gehört die Wohnung und er war noch garnicht zuhause von der Feier ich habe meinen damaligen ex Freund aufgefordert zu gehen er ist dann auch raus mit mir hat mir meine Autoschlüssel weg genommen und hat mich gezwungen in sein Auto zu steigen hab ich auch gemacht danach sind wir weg gefahren haben im Auto diskutiert das und er hat mich danach wieder an der Straße raus gelassen nach dem mein Bekannter danach dann kam weil mein ex ihn angerufen hatte er soll kommen war er dann schon in der Wohnung und ich war noch nicht da als ich dann da war fragte er mich hast du ihn in die Wohnung gelassen hab ihm das auch direkt gesagt nur ich sah den Schaden dann erst als wir in der Wohnung waren mein ex war da schon über alle Berge natürlich hat mein Bekannter die Polizei angerufen und hier wurden jetzt Strafanzeigen geschrieben wegen Hausfriedensbruch unerlaubter Gebrauch von pkw Nötigung und Sachbeschädigung so und ein paar Wochen später ist Post bekommen wo ich nochmal schriftlich alles schildern sollte habe ich getan nur die Anzeigen von mir wegen unerlaubten pkw Nötigung habe ich als Strafantragsverzicht angekreuzt jetzt ist die Frage da wir jetzt wieder fest zusammen sind und auch verlobt und wenn es evtl vors Gericht geht muss ich dann wieder eine Aussage machen oder kann ich das verweigern

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sollte es zu einem Prozess kommen, so werden Sie vor Gericht nicht aussagen müssen.

Als Verlobte steht Ihnen ein gesetzliches Aussageverweigerungsrecht zu.

Dieses ergibt sich aus der gesetzlichen Regelung in § 52 Absatz 1 Nr. 1 StPO:

https://dejure.org/gesetze/StPO/52.html

Das bedeutet, dass Sie ohne weiteres die Aussage verweigern können!

Sie müssen daher im Falle eines Verfahrens nicht gegen Ihren Verlobten vor Gericht aussagen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Und das ist auch sicher so? Obwohl ich bei der Polizei vorab eine schriftliche Aussage abgegeben habe?

Selbstverständlich ist dies sicher. Auf Ihre Aussage vor der Polizei kommt es nicht an. Wenn Sie vor Gericht von Ihrem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch ma*****, *****n kann Ihr Verlobter auch nicht belastet werden!

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Vielen Dank für ihre Antwort!

Sehr gern!

Klicken Sie dann bitte noch kurz zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.