So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16471
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Mein Bruder war verheiratet mit gesetzlichem Güterstand

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Bruder war verheiratet mit gesetzlichem Güterstand (Zugewinn). Seine Frau ist jetzt verstorben und hat im Testament ihren leiblichen Sohn als Alleinerbe einer vermieteten Wohnung eingesetzt. Aus der Ehe sind keine Kinder hervorgekommen.
JA: Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Customer: Die Wohnung ist während der Ehe angeschafft worden mit Geld von beiden Seiten. Im Grundbuch ist jedoch nur seine Frau eingetragen. Auf das Anschreiben des Nachlassgerichtes habe ich geantwortet, daß ich der Ansicht bin, dass die Hälfte des Eigentums auf meinen Bruder fallen müsste. Das Nachlassgericht hat geantwortet wir sollen uns beim Grundbuchamt erkundigen. Frage: Wie ist die Rechtslage bei Zugewinngemeinschaft, wenn im Grundbuch nur ein Ehepartner eingetragen ist? mfg Richard Aumer
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Die bestandene Zugewinngemeinschaft ändert nichts an den bestehenden Eigentumsverhältnissen.

D. h. derjenige, in dessen Eigentum eine Sache steht, bleibt auch weiterhin Eigentümer.

Dies gilt sowohl für den Erbfall als auch für eine Scheidung.

Die unterschiedliche Wertverlagerung ist dann wiederum im Rahmen eines Geldzahlungsanpruches auszugleichen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Sofern meine Ausführungen zu Ihrer Orientierung waren, bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).
Hierdurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Insbesondere hat dies keinen Einfluss auf die bereits an das Portal geleistete Zahlung.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.