So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 36362
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, darf die Krankenkasse wegen psychischer Erkrankung

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, darf die Krankenkasse wegen psychischer Erkrankung oder suchterkrankung eine Antrag auf Übernahme von Kosten von kinderwunschbehanslung ablehnen? Danke
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, hierzu ist eine Krankenkasse nicht berechtigt.

Rechtsgrundlage für die Kostenübernahmepflicht ist in diesen Fällen § 27 a SGB V:

https://dejure.org/gesetze/SGB_V/27a.html

Sofern die in dieser gesetzlichen Regelung benannten Anspruchsvoraussetzungen im Einzelfall vorliegen, besteht auch eine Kostenübernahmepflicht der Krankenkasse.

Die gesetzliche Bestimmung enthält keine Ausschlusskriterien - wie eine psychische Erkrankung oder eine Suchterkrankung - , die die Krankenkasse berechtigen würde, die Leistungen zu verweigern.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.