So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 35586
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Gilt das Bestellerprinzip auch bei Ferien/ Freizeitobjekten?

Diese Antwort wurde bewertet:

gilt das Bestellerprinzip auch bei Ferien/ Freizeitobjekten?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: In Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein, vorerst nicht

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Es geht um den Kauf dieser Objekte?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Es geht um Vermietung eines Ferienobjekts (Auch als dieses Gewidmet)

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank!

Das Bestellerprinzip ist im Wohnungsvermittlungsgesetz geregelt.

Nach § 1 WoVermittG gilt das Wohnungsvermittlungsgesetz und damit auch das Bestellerprinzip aber nicht für Wohnräume im Fremdenverkehr.

Im Gesetz heißt es:

"(3) Die Vorschriften dieses Gesetzes gelten nicht für die Vermittlung oder den Nachweis der Gelegenheit zum Abschluß von Mietverträgen über Wohnräume im Fremdenverkehr."

wenn es also um die Vermittlung einer Ferienwohnung/Freizeitwohnung geht, dann gilt das Bestellerprinzip nicht.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freudlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Kommt der Maklervertrag dort zustande wo das Büro des Maklers oder am Standort des Objekts?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht. Das kommt darauf an wo er abgeschlossen wurde (Unterschriften). Ist er im Büro des Maklers geschlossen worden dann kommt er dort zustande.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freudlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
wenn der Mietvertrag bereits unterschrieben ist, aber noch kein Einzug stattgefunden hat, kann der Vermieter diesen noch kündigen?
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
er irgendwie auflösen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

leider kann der Vertrag in diesem Falle nicht einfach gekündigt werden. Beide Mieter und Vermieter und Mieter sind in diesem Falle an den Mietvertrag gebunden.

Der Vermieter kann den Vertrag allenfalls nach §§ 119,123 BGB wegen Irrtums oder arglistiger Täuschung anfechten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

.

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.