So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 36325
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, mein Anliegen ist etwas komplizierter. Aber ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein Anliegen ist etwas komplizierter. Aber ich leider unter einer Art "Stalkerin", die sich in meinen Partner verliebt hat. Diese attakiert mich seit Monaten mit Anonymen Anrufen und Postkarten etc. Hier wurde bereits eine Anzeige erstattet. Die Stalkerin streitet ihr Handeln jedoch wehement ab und scheint nun selber eine Anzeige "Ausspähen von daten" gestellt zu haben. Meine Frage konkret ist, hat sie Möglichkeiten an mein Aktenzeichen dadurch zu kommen? Und zweitens, mein Partner hat ihr im Oktober aus der Wut eine Karte zugeschickt, welche an mich adressiert war. Diese Karte hatte eine Express Sendungsnummer. kann Sie diese Beweismittel für ihre Anzeige verwenden? Grundsätzlich irritiert mich ihr Vorgehen. Es ist eine verworrene Situation. lg
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Hamburg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: erstmal nicht, da es den Rahmen sprengen würde.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Vllt. sollte ich dazu erwähnen, dass mein Partner Lehrer ist und diese besagte Frau unterrichtet hat (vocalcoaching). Außerhalb des Unterrichtes haben Sie gemeinsam Songwriting betrieben. Mein Partner kam wohl zeitweise etwas ins "straucheln" und ab dem Zeitpunkt wo er beruglich und privat sagte, dass er sie nicht auf anderer Ebene weiter kennen lernen möchte, fingen diese Attacken an. Sie versucht meines Erachtes gerade den Spieß umzudrehen.
Meine Frage ist somit lediglich, ob sie mit "meiner" Karte, die an mich7uns adressiert ist, etwas bei der Polizei erreichen kann (Verleumdung) .
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Sie hat eine Anzeige gehen Ausspähen gegen Daten gestellt, weil sie abstreitet, dies zu tun. Sie hat mich im Dezember mit ihrer Nummer angerufen. Davon gibnt es einen Screen Shot. Auch hier streitet sie es ab. Diese beiden Sachen liegen alut ihrer Aussage bei der Polizei (meine Karte und mein Screenshot mit ihrer Nummer). Und ich frage mich einfach, was auf mich zukommen kann.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, die Tatsache, dass die Stalkerin ihrerseits Strafanzeige erstattet hat, verschafft ihr keinerlei Einsichts- und/oder Auskunftsrechte bezüglich der von Ihnen wegen der Nachstellung erstatteten Strafanzeige.

Auch hinsichtlich der Karte haben Sie nichts zu befürchten: Selbst wenn die Karte ehrenrührige Bemerkungen über die Stalkerin enthalten sollte, so wäre dies als Beweismittel nicht verwertbar, denn die Karte war explizit an Sie adressiert.

Innerhalb persönlicher Nähebeziehungen (=Familie/Partnerschaften) ist aber detr Austausch auch beleidigender/ehrenrühriger Äußerungen jederzeit möglich und zulässig, ohne strafrechtliche Risiken einzugehen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Sind Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Vielen Dank ***** *****üttemann, eine Frage habe ich tatsächlich noch. Kann im Rahmen ihrer Anzeige auch die Handys meines Partners und mir "angefordert" werden? ich frage nur nach, da sie uns das androht. Wir haben nichts zu verbergen und gerne stelle ich es auch zur Verfügung, aber wissen mag man es irgendwie doch.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ansonsten bin ich sehr dankbar für Ihre Hilfe und die Antwort hat bereits eine menge Sorgen von meinen Schultern genommen.

Nein, das haben Sie nicht zu befürchten, denn für die Begehung eines nach § 202 a StGB Ausspähens von Daten liegen unter den vorgetragenen Umständen nicht die geringsten Anhaltspunkte vor!

Klicken Sie dann bitte noch zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.