So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3548
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Hallo, hier eine Frage: Wir sind ein eingetragener Verein -

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, hier eine Frage:
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Wir sind ein eingetragener Verein - nicht gemeinnützig. Der Hausbesitzer unseres Vereinsheims möchte die Immobilie dem Verein schenken möglichst ohne das die Schenkungssteuer anfällt - hierzu erfuhren wir von der "Zweck-Schenkung".
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Gibt es eine Formulierung, die wir in die Schenkungsurkunde aufnehmen können die uns Sicherheit gibt? Viele Grüße!

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs auch eine Zweckschenkung grundsätzlich schenkungssteuerpflichtig ist.

BFH 15.3.07, II R 5/04, DStR 07, 799; 24.8.05, II R 28/02, BFH/NV 06, 63

Dies ergibt sich aus der Sichtweise des Bundesfinanzhofs insbesondere daraus, wenn keine entsprechende Gegenleistung des Vereins gegenübersteht.

Insofern wäre vielmehr zuschauen, wie möglicherweise die Schenkungssteuer anderweitig vermieden werden kann oder wie die Schenkungsurkunde zur Vermeidung oder Verringerung der Schenkungssteuer gestaltet werden kann. Hierzu ist es erforderlich einerseits die Vereinstätigkeit näher zu beleuchten und den Schenkungsvorgang und gegebenenfalls auch die wirtschaftlichen Möglichkeiten des Schenkers selbst genau zu untersuchen.

Hierzu empfehle ich die Inanspruchnahme eines Steuerberaters.

Es tut mir leid, dass ich Ihnen keine bessere Nachricht geben kann, hoffe jedoch, dass ich Ihre Frage trotzdem hilfreich beantwortet habe.

Über Ihre anschließende positive Bewertung (3 bis 5 Sterne) freue ich mich.

Viele Grüße

Christian Joachim

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Danke ***** ***** beste Grüße, Alexander Wippert

Gern geschehen, bitte bewerten Sie meine Antwort noch positiv durch das Anklicken der Sterne (3-5 Sterne)

Viele Dank!

Christian Joachim

Rechtsanwalt

Rechtsanwalt Christian Joachim und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.