So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16415
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Betr.Mietrecht, Betriebkostenabrechnung 2020, Heiz- und

Diese Antwort wurde bewertet:

Betr.Mietrecht, Betriebkostenabrechnung 2020, Heiz- und Wasserkosten
JA: Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Customer: Mietvertrag ist aus 2011,
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: lt,Mietvertrag pauschale Nebenkosten. Aber es wurde kein Verteilersschlüssel angegeben. Alle Kosten wurden komplett über Quadratmeter (82) abgerechnet. Vorauszahlung 2020: € 2280,00. Nachzahlung jetzt € 960.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Fragen:
Habe ich richtig verstanden, dass im Mietvertrag "nur" eine Pauschalzahlung für die Nebenkosten vereinbart ist?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Es sind im Haus mehrere Wohnungen mit unterschiedlicher Größe (mehrere Personen und viele Kinder). Ich wohne allein. Es gibt keine Heizkostenverteiler. Die Wasserzähler sind vorhanden) werden jedoch nicht geeicht oder ausgetauscht, wäre lt, der Eigentümerin zu teuer. Obwohl die Kosten dafür ja auf die Mieter umgelegt werden können. Wärmeversorgung erfolgt durch Ölheizung im Keller. Eigentümerin beruft sich wegen der abgerechneten Kosten auf den § 560 BGB neu und hat nunmehr meine monatl. Kosten von € 190,00 auf € 260,00 erhöht. Ist es nicht möglich, daß meine Kosten mal nach Personen aller Wohnungen abrechnet gem. Heizkostenverordnung? Es sind 8 Wohnungen, 13 Erwachsene und 11 Kinder. Wobei die Mieter mit mehreren kleinen Kindern natürlich den Heizungs- und Wasserverbrauch am meisten verursachen.