So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16477
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Ich habe meien Ausbildung in dem Unternehmen gemacht wo ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe meien Ausbildung in dem Unternehmen gemacht wo ich derzeit angestellt bin. Nun geht es um ein Urlaubstag den ich für Weihnachten und Silvester 2020 einreichen sollte, dies hab ich getan, wurde aber nicht genehmigt. Mit der Begründung ich hättte in meiner Ausbildung eines Minustag verursacht und der würde sich über alle weiteren Arbeitsvertäge ziehen, sprich den nehme ich in meinen neuen Arbeitnehmer Vertarg mit. Ich hatte davon keine Kenntniss und so etwas steht auch nicht in meinem Arbeistvertrag. KAnn ich dagegen etwas tun oder hat die Dame aus der Buchhaltung recht ?
JA: Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Customer: normaler Arbeitsvertrag, 40 stunden Woche
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ja, ich hab die Ausbildung bei der DARE GmbH gemacht und bin nun im Tochterunternehmen Urban Ants GmbH angestellt, sprich es ist nicht einmal die selbe firma

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Das beschriebene Verhalten ist so nicht zulässig.

Es ist zu trennen zwischen Ausbildungsvertrag und dem Abschluss des Ausbildungsverhältnisses und der Beginn eines neuen Arbeitsverhältnisses. Dies erkennt sie bereits daran, dass unterschiedliche Verträge und Gesetzesbedingungen gelten.

Sofern daher nicht explizit die Übernahme der Minestunden/Minuszeiten vereinbart wurde, können Sie mit Beginn des Arbeitsverhältnisses darauf vertrauen, dass ihnen die gleichen Bedingungen wie jedem Arbeitnehmer zuteil werden.

Hierauf können Sie sich berufen. Hilfsweise können Sie Ihrem Arbeitgeber mitteilen, dass sie Rechtsauskunft meinem Anwalt eingeholt haben.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Ich danke ***** ***** !!! Sie haben mir wirklich geholfen !

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
es freut uns, wenn wir Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnten.
Bitte seien Sie noch so freundlich und geben Sie eine positiven Bewertung ab (anklicken zwischen 3 - 5 Bewertungssternen oberhalb der Fragebox links/rechts).
Alles Gute und bleiben Sie gesund!
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.